Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 351 126

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Juni 2010, 13:07

Kennfeldoptimierung beim 2,8l Quattro ?

Hallo zusammen

ich habe da MAL ein paar fragen an die gemeinschaft! :?:
Ich habe nen A6 2,8 L Quattro mit einer Vialle Gasanlage! jetzt meinte mein umrüster das man mit einer Kennfeld opitmierung den Verbauch noch etwas senken könnte und die Leistung auch ansteigen würde... jetzt wollte ich MAL fragen ob jmd von euch da schomal mit Erfahrungen mit gemacht hat und wie es dann mit der haltbarkeit des motors aussieht?

mfg

Christian


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 237 157

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Juni 2010, 20:20

bei skn kostets für deinen dicken 300 euro und bringt 6 ps und ein geringer wenigerverbrauch. es dürfte aber eine ganze weile dauern bis du den chip wieder reingefahren hast. beim diesel würde das schon eher was bringen
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


psychoinside

Foren Legende

Beiträge: 1 928

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fischach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 662 413

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Juni 2010, 21:41

Zitat von »"Audi-Style"«

... beim diesel würde das schon eher was bringen


auch Turbo Benziner kann man sehr gut optimieren... Das Optimum rauszukitzeln ist halt leichter bei geladenen Motoren ...


Ich habe meinen 2.8er auch "chippen" lassen. Laut Prüfstand sind 17 Mehr PS rausgekommen (messung mit 16", v-Power, K+N und geänderter AGA). Laut Chipper ein Einzelfall - normalerweise sind max 10PS beim NONTurbo drin...

Arg viel gespürt hab ich nicht.

Geld sparen is gscheider...
*VERKAUFT*: AUDI A6 2,8....

Motorrad: Be eM We K 1200 S ;)

neuer Dicker: SKODA OCTAVIA RS TSI *fast Vollausstattung* 280,8PS/416NM



Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 351 126

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Juni 2010, 16:15

psychoinside, Hatte dein 2,8 auch ne Gas anlage ??

Audi-Style, Mit was für einem weniger Verbrauch müsste ich denn dann rechnen ??

ich habe mich zu dem Thema MAL ein bisschen mit google auseinander gesetzt!als irgendwie finde ich kein wirkliches dafür aber auch kein wirkliches dagegen ?
das einzige was man immerwieder ließt ist das man das kennfeld auf gas optimieren kann.. auf über 100 oktan... allerdings findet man nichts dazu was dann mit dem benzinlauf passieren wird, vorallem mit dem Klopfsensor?!?!

mfg

Christian

psychoinside

Foren Legende

Beiträge: 1 928

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fischach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 662 413

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Juni 2010, 18:44

Zitat von »"Erazor"«

psychoinside, Hatte dein 2,8 auch ne Gas anlage ??



nein.
*VERKAUFT*: AUDI A6 2,8....

Motorrad: Be eM We K 1200 S ;)

neuer Dicker: SKODA OCTAVIA RS TSI *fast Vollausstattung* 280,8PS/416NM


Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 351 126

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Juni 2010, 20:23

psychoinside, ok ....dann könnte es bei mir mehr bringen oder tut sich da nichts ??


prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 114 313

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Juni 2010, 20:34

Wenn du dein Kennfeld für 100-Oktan-Sprit optimieren lässt, dann musst du auch solches Benzin fahren bzw. vorher klären, inwieweit dein Motor dann noch mit SuperPlus fährt.

Persönlich bin ich der Meinung, dass ein Chiptuning beim Saugmotor das Geld nicht wert ist. Mehrleistung ist sehr gering und das Spritsparpotenzial bei Autogas irrelevant.

Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 351 126

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Juni 2010, 21:29

ok das ist schon fast das was ich mir schon gedacht habe ....

mir geht es hauptsächlich eigentlich auch nicht so um die leistung ...wenn das ein positiver nebenefekt wäre würde ich nicht nein sagen ...
für mich war das einfach nur die frage alles aufeinander abzustimmen

9

Dienstag, 29. Juni 2010, 21:35

Laß es, das Geld was du da rein steckst, bekommst nie wieder rein.


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 237 157

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. Juni 2010, 22:57

wieviel man mit einem "öko chip" einspart weis ich nicht, dürfte aber beim sauger nicht viel sein.

@psy,

weis ich doch das Turbo benziner gut zu puschen sind :) hat meiner doch schon lange
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 3 014 872

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Juli 2010, 11:44

Für LPG Betrieb macht es wegen der hohen Klopffestigkeit (110 Oktan) schon Sinn den Zündzeitpunk um ca 3-5 Grad Richtung früh zu verlegen.
Für Konzernfahrzeuge mit Bosch ME7 Einspritzung (dürfte deiner vermutlich haben),gibt es ein Freewareprogramm mit dem man das selbst machen kann ( UnisettingsME7 von Unitronic).
Ich fahre derzeit einen um 4,5 Grad früheren Zündwinkel und muß sagen,das macht sich im Ansprech-und Durchzugsverhalten fühlbar bemerkbar.Einen nennenswerten Minderverbrauch konnte ich allerdings nicht feststellen.

Natürlich passt dann das Kennfeld für Benzin nicht mehr und es kann unter Benzin bei hoher Last zum Klopfen kommen.
Ein Chiptuning beim Sauger macht meines Erachtens aber auch nicht viel anderes,als den Zündwinkel zu verändern und nach dem Chiptuning darfst du auch nur noch Super+ oder 100 Oktan tanken....

Wenn du Benzin nur zum starten benutzt ist das aber eher unerheblich,da dort ja keine starken Motorlasten entstehen.
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!

prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 114 313

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Juli 2010, 13:04

Wie kann ich denn überprüfen, wie weit ich den Zündwinkel ändern darf!?


Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 351 126

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. Juli 2010, 14:26

Zitat

Für Konzernfahrzeuge mit Bosch ME7 Einspritzung (dürfte deiner vermutlich haben),gibt es ein Freewareprogramm mit dem man das selbst machen kann



Wie bekomme ich das raus ?? Das programm kenn ich aber wie kann ich das dann verstellen und muss ich dann auch super+ tanken wenn ich das benzin nur zum anspringen benutze?

okay dann werde ich das mit chip wohl lassen!

mfg

Christian

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 922 488

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. Juli 2010, 19:53

Zitat von »"webersens"«



Natürlich passt dann das Kennfeld für Benzin nicht mehr und es kann unter Benzin bei hoher Last zum Klopfen kommen.
.

Dann wird doch die Zündung durch den Klopfsensor ( G 61 / G66 )
wieder zurückgestellt;was zur folge hätte das sich die ganze Optimierung wieder erledigt hätte. Oder?

prozac : Normal sollte sollte man eh die Zündung nicht vostellen da der Kolben noch in der Aufwärtsbewegung ist und es bei jeder Zündung einen schlag auf die Pleuel gibt. Und beim 2,8 handelt es sich um einen Langhuber da kommt eine zu frühe Zündung eh nicht so gut.
mfg.wiesel
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.

prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 114 313

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

15

Samstag, 3. Juli 2010, 22:36

Die Zündung unterliegt doch aber über dem Klopfsensor einem Regelkreis, ist also innerhalb diverser Grenzen veränderbar.

Wann ist denn der für die Kolben und den Motor optimale Zündzeitpunkt? Vor OT oder nach OT!? Wahrscheinlich vor OT, da sich die Flammfront ja auch erst ausbreiten muss. Kann man bei klopffesterem Sprit nicht die Zündung etwas verzögern, da der Sprit ja weniger zur Selbstzündung neigt!?
Vielleicht hat zu diesem Thema ja jemand ein paar Erklärungsansätze!?


webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 3 014 872

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 4. Juli 2010, 00:01

http://de.wikipedia.org/wiki/Klopfen_(Verbrennungsmotor)

gibt viel darüber zu lesen ...allein bei Wikipedia.
Sucht MAL nach Zündzeitpunkt,Klopfen.Klingeln,Kennfeldzündung,Zündkennfeld,Frühzündung,
elektronische Zündung,Oktanzahl und ähnlichen Begriffen.
Wenn man dann noch den Querverweisen folgt ist man erstmal eine zeitlang beschäftigt... ;) .

Der optimale ZZP-also der Impuls die Zündkerze zu zünden- liegt je nach Last und Drehzal zwischen ca 12 und 45 Grad vor(!) OT.
Moderne elektronische Motormanegements haben dafür im MSG Zündkennfelder hinterlegt,die für jeden Last/Drehzahlbereich den entsprechenden Zündzeitpunkt liefern.
Der Zeitpunkt der tatsächlichen Entzündung und somit das Einsetzen der Verbrennung liegt dann optimalerweise möglichst kurz nach(!) OT.
Bei dieser Zündstrategie gibt es aber Probleme in Form von Klopfen /Klingeln bei hoher Motorlast,wenn der Kraftstoff nicht klopffest genug ist
Die AB Werk im MSG hinterlegten Zündkennfelder sind deshalb immer mit einer "Sicherheitsreserve" hinterlegt und zumindest im 4B Bereich noch auf maximal 98 Oktan ausgelegt(100 Oktan Benzin gibt´s ja noch nicht so lange).Letztendlich muß das Auto sogar auch noch mit schlechtem Sprit fahren können-also beispielsweise mit 92 Oktan.
Eine leichte Manipulation (3-5 Grad)des ZZP Richtung früh wird also immer möglich sein-und zumindest wenn man 110 Oktan (LPG) im Tank hat braucht man sich da Gar keine Gedanken machen.Selbst wenn man normales Superbenzin als Startbenzin nutzt gibt es da keine Probleme,da während der Startphase i.d.R ja auch keine hohen Lasten auftreten.Man darf dann halt nur keine Vollgasorgien mehr auf Benzin fahren.
Ein zu weites vorziehen des ZZP`s ist natürlich nicht sinnvoll und wird sich zudem in einem Leistungsverlust auswirken,da der Zeitpunkt des Verbrennungsbeginns zu früh-also während oder vor OT- erfolgt.
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!

Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 351 126

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. Juli 2010, 21:03

webersens, danke für die erklärung ...
Also sollte es kein Problem sein wenn man die Zündung ein bisschen verstellt ... naja Vollgas fahre ich eh nur wenn der Motor richtig warm ist.. d.h. wenn er auf Gas läuft ... aber wie sieht es da aus mit einem anhänger kann das zum Pronlem werden ?? Und wie finde ich das raus ob mein dicker ne diese Bosch me7 geschichte hat ?? und wie kann das dann in dem Program ändern ?? oder unter welchem punkt ??

Gruß

Christian

webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 3 014 872

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

18

Montag, 5. Juli 2010, 22:55

Schau MAL auf dein MSG.Da sollte es draufstehen,wenn du ne Motronic hast.
Zum arbeiten mit dem Programm brauchst du ein einfaches KKL Diagnose- Interface,wie sie z.B. in der bucht für VAG.Com bis Version 409 angeboten werden sowie einen Laptop o.Netbook.
Treiber für´s Interface installieren,Programm runterladen,Comport einstellen und es kann losgehen.Interface in die Diagnosebuchse und bei eingeschalteter Zündung die Werte aus dem MSG auslesen,gewünschte Änderungen in den entsprechenden Kanälen vornehmen und das ganze ins MSG schreiben lassen.Danach Zündung aus und beim nächsten Motorstart treten die Änderungen in Kraft.
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 173 651

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. Juli 2010, 18:10

Der 2.8er hat schon ein Super+ Kennfeld. Da ist nicht mehr viel Spielraum. Erstmal muss die Abgasanlage und der Ansaugweg verbessert werden. Nockenwellen usw.
Das Schaltsaugrohr ist auch nicht gerade Leistungsfördernd. Der Motor wurde für Komfort entwickelt und wer nen Sportlichen Saugmotor will kommt an nem BMW oder nem Japaner nicht vorbei.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

psychoinside

Foren Legende

Beiträge: 1 928

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fischach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 662 413

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. Juli 2010, 18:13

Zitat von »"B.C."«

Der 2.8er hat schon ein Super+ Kennfeld. Da ist nicht mehr viel Spielraum. Erstmal muss die Abgasanlage und der Ansaugweg verbessert werden. Nockenwellen usw.
Das Schaltsaugrohr ist auch nicht gerade Leistungsfördernd. Der Motor wurde für Komfort entwickelt und wer nen Sportlichen Saugmotor will kommt an nem BMW oder nem Japaner nicht vorbei.


Nissan 3xxZ :) :o
*VERKAUFT*: AUDI A6 2,8....

Motorrad: Be eM We K 1200 S ;)

neuer Dicker: SKODA OCTAVIA RS TSI *fast Vollausstattung* 280,8PS/416NM


Lesezeichen: