Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

MatthiasM

Neuling

  • »MatthiasM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wilhlemshaven

Level: 20

Erfahrungspunkte: 27 565

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. April 2010, 09:48

Leidiges Verbrauchsthema A6 2,5TDI

hi,

ich muss MAL eine kleine Verbrauchsdiskussion starten. Ist ja immer eine nerviges Thema, aber ich habe das Gefühl, dass mein A6 2,5TDI Quattro TT Bj. 2002 ein Säufer ist. Das ich mir nicht das sparsamste Auto geholt habe ist mir KLAR, aber bevor ich länger rumfasel mein Problem, bzw. Anliegen.

Ich habe mein Audi jetzt 5 Wochen und bin vom hohen Verbrauch echt überrascht. Ich bin jetzt knapp 6000 km gefahren und liege beim Verbrauch immer zwischen 9,6 und 10,3 l/100 km. Wäre ja je nach Fahrweise kein Problem, aber ich fahre jeden Tag 50 km Autobahn, mittlerweile max. 130 km/h Tempomat. Bei dieser Geschwindigkeit zeigt mein Auto einen Momentanverbrauch von 9,0 - 10,5 l/100 km an (siehe Video und beachte, dass ich aus Wilhlemshaven komme, also der höchste Berg hier ist der Deich). Dass der A6 schwer ist, der Motor groß, Quattro und TT frißt ist mir alles bewusst und wenn ich bei viel Stadtfahrt 12 l/100 km verbrauche finde ich das auch nicht so schlimm. Meine Frage ist einfach, ist es normal, dass ich bei 130 km/h Tempomat im Schnitt 9,5 l/100 km verbrauche.

Ich frage jetzt bewusst nach diesem Fahrzustand, um keine "vorrausschauend Fahren" Diskussion auslöse. Die Abweichung der FIS Anzeige liegt nach meiner Erfahrung unter 3 %, um vielleicht auch diesem Einwurf entgegenzuwirken.

Mein Verbrauchsrekord liegt bei 8,1 l/100 km, jedoch auf der A1 Hamburg - Bremen, weiter nach Wilhelmshaven. Also 50 % der Strecke mit 80 km/h, rest wieder max. 130 km/h. Leistungsverlust habe ich nicht, Auto läuft einwandfrei, kann mich also sonst nicht beklagen.

Ich habe schonmal drüber nachgedacht, die Kennfelder überprüfen zu lassen. Wenn ihr mir jetzt sagt, das ist normal kann ich damit auch leben, aber ich finde das eindeutig zu viel.

Gruß und Dank

Matthias


Fahrzeug warm, öl auf Temperatur, bereits 15 km AB gefahren, ebene gerade Strecke, leichter Rückenwind.

http://www.youtube.com/watch?v=ghbm2jDnI2I


Erazor

Silver User

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 350 418

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. April 2010, 10:26

Hallo Matthias

ich würde einfach MAL sagen das das schon fast normal ist! hast du denn MAL den Fehlerspeicher ausgelesen? ob da Vill irgendwas drinne steht? Quattros brauchen ja leider immer etwas mehr...

P.S.: Bin garnichtmal so weit weg von WHV!

mfg

Christian

79err

Foren AS

Beiträge: 42

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: PLZ 23701

Level: 26

Erfahrungspunkte: 122 075

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. April 2010, 11:09

MAL so zum vergleich.fahre einen 2,5er TDi allroad.allerdings als schalter.hab auch MAL getestet,wie der verbrauch ist.hab vollgetankt,bin 300km gefahren und hab wieder vollgetankt.

fahrweise war stadt,landstrasse und autobahn.in der stadt mit viel ampeln und so eben oftes anfahren und auch MAL zügiges beschleunigen.landstrasse mit 100km/h und autobahn zwischen 110 und 130km/h.

mein verbrauch hat sich auf den 300km auf 7,9ltr eingependelt.ich denke da geht auch wesentlich mehr,aber man muss es ja nicht übertreiben.und mit dem verbrauch bin ich absolut im rahmen.


King Homer

Silver User

Beiträge: 154

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 32

Erfahrungspunkte: 424 800

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. April 2010, 11:10

Also ich hatte jetzt bei meinem nach der zweiten Betankung 7,6 Liter im Schnitt (siehe Signatur). KLAR ich hatte jeden 2ten Tag die Standheizung laufen, da es Anfang März nochmal so schweine kalt war.

Aber wenn ich jetzt bedenke das ich Handschalter + Frontantrieb hab, denke ich mir 9,6 sind bei zügiger Fahrweise schon drin.

oli

Silver User

Beiträge: 118

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bad Harzburg

Level: 31

Erfahrungspunkte: 326 000

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. April 2010, 12:09

Also mit 9,6 l legst Du mit mir gleich.
Nur das meiner Dicker z.Z. nur Stadt fährt.
Gruß Oli

A6 Avant 2,5 TDI /180PS quattro

MatthiasM

Neuling

  • »MatthiasM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wilhlemshaven

Level: 20

Erfahrungspunkte: 27 565

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. April 2010, 12:18

Aber genau das ist der Punkt. Ich könnte auch mit 11 l leben, wenn es zum Fahrprofil passen würde. Aber ich finde fast 10 l für Autobahnschleichen mit 130 km/h einfach zu viel. Man kann sagen ich fahr zur Zeit ca. 80 % BAB mit 130 km/h, den Rest in der Stadt. Um es MAL salopp auszudrücken: Es ist unmöglich mein Wagen über 120km/h unter 9 l/100 km zu fahren.

Fehlerspeicher habe ich noch nicht auslesen lassen, wäre halt MAL der nächste wichtige Schritt.

Gruß

Matthias


MFR

Silver User

Beiträge: 111

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 31

Erfahrungspunkte: 304 128

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. April 2010, 17:01

Hallo Leidensgenosse!
Ich hab zwar kein Video, aber genau das könnte auch meine Tachoeinheit sein...... erst gestern abend wieder probiert...

Bei mir sagt der FSP das der Nadelhubsensor defekt ist. Sobald Kohle da ist wird er repariert und dann sehen wir MAL weiter.....
A6 Avant 2,5TDI Quattro Tiptronic 11/2002

Erazor

Silver User

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 350 418

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. April 2010, 22:41

Nabend

es passt ja gerade zum thema ... Mein digger hat bis gestern mit Winterreifen und nem 2,8L Benizner und handschalter noch 9,2 L verbaucht ... jetzt heute mit neuen felgen und neuen (guten) reifen einen Verbrauch von 11,8 L ...
winterreifen waren 205/65 R17
Sommerreifen 225/40 R18
macht es wirklich so viel aus oder legt sich das noch?

mfg

Christian

Skoell

Silver User

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 34

Erfahrungspunkte: 568 281

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. April 2010, 20:24

2,5L turbodiesel schalter, mit 4 erwachsenen - dresden berlin dresden in ausgesucht sportlicher fahrweise, da die zeit knapp wurde, ansonsten wo es ging den tempomat bei 180 rein - laut FIS 8,2 liter durchschnitt.
derzeit nimmer aber MAL locker nen liter mehr, was, so denke ich, an den temperaturen liegt.


King Homer

Silver User

Beiträge: 154

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 32

Erfahrungspunkte: 424 800

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. April 2010, 07:34

Ich würde das FIS aber nicht als Grundlage für den Verbrauch nehmen. Laut meinem FIS habe ich aktuell nach knapp 700 km auch einen Durschnittsverbrauch von etwas über 8,5 Liter - denke es wird aber mindestens ein Liter weniger sein.
Lieber selbst nach jedem Volltanken rechnen oder eben ne Hilfe ala Spritmonitor benutzen.

  • »Meisterfaun« ist männlich

Beiträge: 139

Fahrzeug: A6 4B Avant 2,5 TDI

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Darmstadt

Level: 32

Erfahrungspunkte: 385 429

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. April 2010, 08:08

Mein "99er-2,5er-110kw-TDI-Handschalter" gibt mir für einen vollen Tank 900-950km Fahrstrecke.

Da ich hauptsächlich auf der BAB unterwegs bin und nur selten im Stadtverkehr, ist der Verbrauch bei immer relativ gleich.
Mit besten Grüßen

Der Meisterfaun

Skoell

Silver User

Beiträge: 188

Fahrzeug: A6 3.0 TDi Avant Quattro

EZ: 11/2007

MKB/GKB: ASB/HNN KGX

Level: 34

Erfahrungspunkte: 568 281

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. April 2010, 08:45

nun ja, ich sag MAL, wenn man mit urlaubsgepäck von dresden über stralsund nach prerow und zurück nach dresden fast mit einer tankfüllung kommt, dann sollte das schon so in etwa stimmen. also so groß scheinen die abweichungen nicht zu sein.
sicherlich muss man sich den eklatanten unterschied zum automatik vor augen führen. eine bekannte bekommt ihren A6 Quattro 2.5 V6 TDi automatik kaum unter 11 liter...


Hoizer

Silver User

Beiträge: 219

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 231

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. April 2010, 11:31

Zitat von »"Skoell"«

eine bekannte bekommt ihren A6 Quattro 2.5 V6 TDi automatik kaum unter 11 liter...


Also meine Frau(90%) und ich (10%) fahren mit derselben Konstellation zwischen 8,5l und 9,5l und das fast nur Kurzstrecke. Wir fahren beide zügig, rasen nicht und wohnen aufm Berg :) . In letzter Zeit bin ich viel mit Anhänger (ca. 1,5to Last) gefahren und hab den Schnitt trotzdem nicht über 9,5l gebracht.
Bei der letzten Autobahnfahrt 400KM hin und 400KM wieder zurück bin ich mit Urlaubsgepäck auf 7,5l gekommen.

Werner

Silver User

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 169

Fahrzeug: A6 4B 2,5 V6 ; Audi Cabrio 2,8 V6

EZ: 06/2003 ; 05/1993

MKB/GKB: BAU/- AAH/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Krems an der Donau

Level: 35

Erfahrungspunkte: 705 689

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. April 2010, 12:34

Hallo Matthias,

habe dieselben Vorgaben wie du, lediglich einen 2003er. Meine Verbrauchswerte siehst du unter http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/145626.html

Fahre hauptsächlich Freilandstrassen und ein wenig Ortsgebiet. Freiland um 90-100km/h (Tempomat) und Autobahn meist so ca 120km/h (auch Tempomat) und bin auch meist alleine unterwegs bzw keine unnötigen Zuladungen.

Reifen spielen AB einer gewissen Dimension auch bei den Verbrauchswerten mit eine Rolle! Ich habe dzt Sommerreifen 235/45-17 drauf, Winter 205/55-16.

LG
Werner
Audi Cabrio Club - Original bis Individual

Audi Cabrio 2,8E EZ 5/93 Schalter, V2A-Edition, erweiterte Vollausstattung ;o) ... jede Menge Grün und Chrom

Audi A6 2,5TDi Quattro EZ 6/03 Automatik, aussen/innen schwarz, PDC, ESP, SDS, RNS-E, Xenon+, Allroad Leisten, Sport-FW, Sportsitze, RS6-Himmel, RS6-Pedale, 8,5x19 ET30, Leder Buffalino-schwarz, Autotelefon, el. SD usw.

kamicat

Foren AS

Beiträge: 54

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover - München

Level: 28

Erfahrungspunkte: 164 887

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. April 2010, 14:17

Hallo zusammen,

wenn ich die Beiträge hier so lese, dann könnte meine Befürchtung richtig sein, das mein Verbrauch auch nicht so takko ist???

Liege bei im Moment bei ca 70%Landstraße und Rest Stadt und relativ humaner Fahrweise (also kein schleichen) bei 10,8l.
Ich weiß zwar das der Allroad mit Automatik etwas mehr nimmt, aber da mir auch aufgefallen ist das er bis 150-160 auf der BAB recht gut zieht, danach aber nur "langsam" auf Geschwindigkeit kommt - könnte es auch andere Ursachen haben?
Hab es zwar noch nicht getestet, aber mit welcher Endgeschwindigkeit könnte man so ca rechnen, damit man MAL einen Vergleich hat?!

Danke
kamicat
Wenn alle Koalas sterben kommt es zur Eukalypse...


Maugummi

Audi AS

  • »Maugummi« ist männlich

Beiträge: 348

Fahrzeug: Audi A6 2.5 V6TDI

EZ: 02/2002

MKB/GKB: AYM

Wohnort: Ladenburg - Heidelberg / KFZ-Lackierer

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 113 388

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. April 2010, 18:34

Also fahr normalen 2,5TDI ohne Quattro mit Multitronik. War jetzt zu Ostern wieder ne Woche an der Ostsee. 2600km in einer Woche, gut 900km die Fahrt und das gleiche dann wieder zurück und nochmal gut 800km oben rum gecruist. Die Hin & Rückfahrt mit 4 Erwachsene, viel Berg/Talfahrten (Kassler Berge) und 130 -150km/h. Und hab nur geschmeidige 7,0L/100km verbraucht oder 184L/Diesel auf 2620km.
Wenn demnächst die größe Räder drauf kommen, ist vorbei mit den Traumwert. :(
>>> Meine Umbaustory <<<


Ich folge keinem Trend, sondern meinem Geschmack !!!

Maugummi

Audi AS

  • »Maugummi« ist männlich

Beiträge: 348

Fahrzeug: Audi A6 2.5 V6TDI

EZ: 02/2002

MKB/GKB: AYM

Wohnort: Ladenburg - Heidelberg / KFZ-Lackierer

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 113 388

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. April 2010, 18:44

Zitat von »"King Homer"«

Ich würde das FIS aber nicht als Grundlage für den Verbrauch nehmen. Laut meinem FIS habe ich aktuell nach knapp 700 km auch einen Durschnittsverbrauch von etwas über 8,5 Liter - denke es wird aber mindestens ein Liter weniger sein.
Lieber selbst nach jedem Volltanken rechnen oder eben ne Hilfe ala Spritmonitor benutzen.

mein FIS hat 7,0L/km angezeigt, bei 184L auf 2620km ist der Durchschnittsverbrauch bei 7,022L/Km. Somit ist eine Abweichung beim FIS kaum da, ausserdem hat mein FIS eine Restweite beim letzten volltanken mit gute 1050km angezeigt.
>>> Meine Umbaustory <<<


Ich folge keinem Trend, sondern meinem Geschmack !!!

18

Donnerstag, 15. April 2010, 19:33

@Maugummi:

Das FIS KANN stimmen MUß aber nicht, deswegen kann man es per VAG Com auch einstellen.


bse02241

Silver User

  • »bse02241« ist männlich

Beiträge: 228

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI V6

EZ: 07/2003

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Siegbrug

Level: 35

Erfahrungspunkte: 724 715

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. April 2010, 21:57

Wenn ich bei mir gemühtlich fahre dann stimmt der FIS überein, aber wenn ich nur auf den Kickdown drauf drücke dann zeit der FIS auch gute 2l mehr an.
Der Verbrauch hängt sehr vom Fahrer AB, würde ich sagen und es ist auch eine gewonheit mit einem Auto zu fahren spezial auf Verbrauch.
Am Anfang hat meiner so 8,5l verbraucht und jetzt kann ich ganz gut auch mit 7-8l auskommen.
Audi A6 Avant 2.5 TDI 120KW/163PS Multitronic

King Homer

Silver User

Beiträge: 154

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 32

Erfahrungspunkte: 424 800

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

20

Freitag, 16. April 2010, 07:17

Zitat von »"Maugummi"«

Zitat von »"King Homer"«

Ich würde das FIS aber nicht als Grundlage für den Verbrauch nehmen. Laut meinem FIS habe ich aktuell nach knapp 700 km auch einen Durschnittsverbrauch von etwas über 8,5 Liter - denke es wird aber mindestens ein Liter weniger sein.
Lieber selbst nach jedem Volltanken rechnen oder eben ne Hilfe ala Spritmonitor benutzen.

mein FIS hat 7,0L/km angezeigt, bei 184L auf 2620km ist der Durchschnittsverbrauch bei 7,022L/Km. Somit ist eine Abweichung beim FIS kaum da, ausserdem hat mein FIS eine Restweite beim letzten volltanken mit gute 1050km angezeigt.


Dann ist das schön das dein FIS das so genau anzeigt. Meins tut das nicht. Beim Volltanken hab ich auch eine Restreichweite von 1100 km - aber nach knapp 800 km Fahrt habe ich dann nur noch 70-100 über. :)

Lesezeichen: