Sie sind nicht angemeldet.

  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:30

Motor Ölt und riecht verbrannt

Einen wunderschönen guten Abend ihr Lieben! ;-)

Und zwar habe ich folgende Frage an euch. Falls ich hier im falschen Bereich gelandet bin, bitte das Thema verschieben. ;)

Folgendes:
Als ich mit meim Dicken heut unterwegs war, kurz anhielt um auf meinen Bruder zu warten, roch es tierisch verbrannt im Innenraum. Ich sofort Auto aus, raus und Haube auf, da kam mir schon reichlich Qualm entgegen. Kam aus der Nähe wo der Ölmessstab ist. Haben alles abgesucht, aber nichts gefunden, weil durch die ganzen Verkleidungen, ist es ja nicht so leicht irgendwas zu sehen. Bin dann sofort nach Haus und hab das meinem Dad gezeigt und soweit er erkennen konnte, verliert er irgendwo Öl, was vermutlich aufn Auspuffkrümmer kommt und deshalb qualmt es. Von unten ist auch reichlich Öl zu sehen.

Jetzt was ich gern wissen würde:
Ich hab den Wagen ja erst Ende August gekauft, demnach ja noch Garantie drauf. Ist es richtig, das der Verkäufer dafür aufkommen muss? Laut Kaufvertrag, muss der Verkäufer dafür aufkommen, sofern das Auto betriebsunfähig ist und das ist er ja, weil kann man ja net mit fahren....
Ich mache mir nun aber meine Gedanken, weil der Verkäufer Anfang des Kaufes schon grimmig war, als der Simmering von der Kaderwelle ein weg hatte und er den machen musste. Da hielt er mir schon vor, ich solle net wegen so ner Kleinigkeit zu ihm kommen und so.. Also nicht grad ein sehr netter Mensch.
Morgen Abend wollen mein Dad und ich dahin und ihm das MAL erzählen was mit meim Dicken ist.
Würde aber gern vorab von euch einmal wissen, wie ihr das seht.

Danke Euch schonmal im Vorraus für Eure Antworten und wünsche noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche! ;)

Liebe Grüße
Schlawienchen


A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 54

Erfahrungspunkte: 19 744 277

Nächstes Level: 22 308 442

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:34

Wenn Du eine gültige Gebrauchtwagengarantie hast, bring den Dicken hin zum Verkäufer und reibs ihm unter die Nase. Ob er vorher schon was garantiemäßig für Dich machen mußte, ist vollkommen unwichtig. Bockt er, droh mit rechtlichen Schritten. In den meisten Fällen sollte das doch ausreichen.

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C

  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:37

Zitat von »"A4Avanti"«

Wenn Du eine gültige Gebrauchtwagengarantie hast, bring den Dicken hin zum Verkäufer und reibs ihm unter die Nase. Ob er vorher schon was garantiemäßig für Dich machen mußte, ist vollkommen unwichtig. Bockt er, droh mit rechtlichen Schritten. In den meisten Fällen sollte das doch ausreichen.

Servus
Frank


Also wir haben einen Kaufvertrag, eine normale Seite wo vorn eben die Daten vom Verkäufer, Käufer und Auto eingetragen sind und auf der Rückseite steht ne Menge Kleingedrucktes. Unter anderem auch, das ein Jahr AB Kaufvertrag die Garantie besteht.


A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 54

Erfahrungspunkte: 19 744 277

Nächstes Level: 22 308 442

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:45

Dann nix wie hin. Aber sicherheitshalber auf dem Hänger oder per Schleppseil. Am Ende behauptet er noch, Ihr hättet durch Fahren trotz bekannten Defekts alles zunichte gemacht.

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C

  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:47

Zitat von »"A4Avanti"«

Dann nix wie hin. Aber sicherheitshalber auf dem Hänger oder per Schleppseil. Am Ende behauptet er noch, Ihr hättet durch Fahren trotz bekannten Defekts alles zunichte gemacht.

Servus
Frank


Mein Dad holt mich morgen mit seinem Wagen von der Arbeit AB und dann fahren wir auf einem Wege dahin. Mein Dicker bleibt in der Garage stehen. Wenn dann soll der Händler zusehen das der den mitm Hänger abholt. Hab auch zu meim Vater schon gesagt, das er da nichts dran machen soll.
Oh man ich krieg die Kriese.... Das wird sicher wieder im absoluten Chaos enden!

black-hawk78

Ewiger User

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Germering/Bayern

Level: 23

Erfahrungspunkte: 58 131

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:50

klingt nach Ventildeckeldichtung... ist das nicht ein Verschleißteil? Also ich meine ohne Garantie. Berichtigt mich wenn das falsch ist.


  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:53

Zitat von »"black-hawk78"«

klingt nach Ventildeckeldichtung... ist das nicht ein Verschleißteil? Also ich meine ohne Garantie. Berichtigt mich wenn das falsch ist.


Hatte ich auch erst gedacht, aber mein Dad sagt, Ventildeckeldichtung glaubt er nicht.

Und ein Mechaniker meiner Werkstatt sagte mir letztens, das ein Verkäufer auf jeden Fall 6 Monate nach Kauf für alles aufkommen muss, egal was ist. Demnach bin ich da im Moment acuh irgendwie total überfragt.

black-hawk78

Ewiger User

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Germering/Bayern

Level: 23

Erfahrungspunkte: 58 131

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:05

Wie gesagt bin in Garantiesachen nicht ganz so informiert. Nur sollte es die Ventildeckeldichtung sein dann konnte das der Verkäufer ja nicht vorhersehen also kein Garantiefall.

Ventildeckeldichtung habe ich nur vermutet weil es bei mir ganz genauso war.

  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:08

Ich mache mir nun MAL fix die Mühe und schreibe euch MAL den Auszug ausm Kaufvertrag, bezüglich Sachmängel:

Ansprüche des Käufers wegen Sachmängen verjähren in einem Jahr AB Ablieferung des Kaufgegenstandes an den Kunden.
Hiervon abweichend erfolgt der Verkauf und Auschluß jeglicher Sachmängelhaftung, wenn der Käufer eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlich - rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer ist, der bei Abschluß des Vertrages in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Bei arglistigem Verschweigen von Mängeln oder der Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit bleiben weitgehende Ansprüche unberührt.

Für die Abwicklung der Mängelbeseitigung gilt folgendes:
- Ansprüche auf Mängelbeseitigung hat der Käufer beim Verkäufer geltend zu machen. Bei mündlichen Anzeigen von Ansprüchen ist dem Käufer eine schriftliche Bestätigung über den Eingang der Anzeige auszuhändigen.
- Wird der Kaufgegenstand wegen eines Sachmangels betriebsunfähig, kann sich der Käufer mit Zustimmung des Verkäufers an dem den Ort des betriebsunfähigen Kaufgegenstandes nächstgelegenen dienstbereiten KFZ Meisterbetrieb wenden,wenn sich der Ort des betriebsunfähigen Kaufgegenstandes mehr als 50km vom Verkäufer entfernt befindet.
- Ersatzteile werden Eigentum des Verkäufers.
- Für die zur Mängelbeseitigung eingebauten Teile kann der Käufer bis zum Ablauf der Verjährungsfrist des Kaufgegenstandes Sachmängelansprüche auf Grund des Kaufvertrages geltend machen.


Sooodele, könnt ihr damit was anfangen???


10

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:13

Ja hast Garantie, ganz normal.

Es sei denn du hast ein Gewerbe, dann nicht.

  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:18

Ne das habe ich nicht.
Hmm gut, also werd ich da morgen auf jeden Fall vorbeischneien und dann MAL schaun wie der gute Mann sich dazu stellt. Obwohl ich ihn mir schon bildlich vorstellen kann und auch das er das alles wieder als Kleinigket abtut und er sich nicht bereit fühlt, das wieder gerade zu biegen! :-(

black-hawk78

Ewiger User

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Germering/Bayern

Level: 23

Erfahrungspunkte: 58 131

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:19

Und wäre die Dichtung dann ein Garantiefall?


13

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:22

Ja fällst unter Garantie, ist ja kein Verschleißteil wie Bremsen Reifen etc.

@Schlawienchen:

Laß dich nicht abwimmeln, und wenns nicht anders geht, drohen mit Anwalt (und natürlich auch hin gehen).

  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:29

Zitat von »"Manuel"«

Ja fällst unter Garantie, ist ja kein Verschleißteil wie Bremsen Reifen etc.

@Schlawienchen:

Laß dich nicht abwimmeln, und wenns nicht anders geht, drohen mit Anwalt (und natürlich auch hin gehen).


Hey super danke schön! Hab das grad meinem Dad gesagt, weil der auch etwas unsicher ist und er sagt nun, alles KLAR, morgen dahin und dann sehen wir weiter!
Vielen Dank!!!!

Werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. ;-)

15

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:39

kann es sein das dort evtl bei dein A6 die Entlüftung des Kurbelwellengehäuses zugefroren ist?Wenn man beim laufenden Motor den Öldeckel aufmacht zischt es doll.
Ich habe das bei mein S6 auch gerade gehabt .der Druck im gehäuse ist so groß gewesen das er das Öl an der VDD hinten an der Spritzwand rausgedrückt hat und dann ist es auf den Kümmer getropft ,wo es verdampft ist.


Gruß Steven


16

Sonntag, 24. Januar 2010, 19:39

Ja laß uns wissen was er sagt!

Und wie gesagt, laß dich nicht abwimmeln!

  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 24. Januar 2010, 20:00

Zitat von »"Stie"«

kann es sein das dort evtl bei dein A6 die Entlüftung des Kurbelwellengehäuses zugefroren ist?Wenn man beim laufenden Motor den Öldeckel aufmacht zischt es doll.
Ich habe das bei mein S6 auch gerade gehabt .der Druck im gehäuse ist so groß gewesen das er das Öl an der VDD hinten an der Spritzwand rausgedrückt hat und dann ist es auf den Kümmer getropft ,wo es verdampft ist.


Gruß Steven


Ne, also das ist eher unwahrscheinlich.... Der Wagen steht drin und auch als mein Dad sich das vorhin alles MAL angeschaut hatte, auch bei laufendem Motor, da war nichts, hat nichts gezischt und so. Er hatte den Öldeckel auch AB und alles.

Ich werd morgen erstmal hören was der Verkäufer von sich gibt....

  • »Schlawienchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Auetal

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 701

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. Januar 2010, 18:23

So ihr Lieben,
ich sagte ja, ich halte euch auf dem Laufenden.
Mein Dad konnte heut MAL wieder nicht seine Finger bei sich lassen und hat, während ich auf der Arbeit war, mein Dicken etwas zerlegt, Motor sauber gemacht, sämtliches Öl weggewischt und danach qualmte nichts mehr. Er wird mein Dicken nun erstmal nen paar Tage fahren und das ganze weiter beobachten. Er hat keine Lust sich mit dem Deppen von Verkäufer deswegen auseinander zu setzen und macht es lieber selbst.... Ich kann das zwar nicht nachvollziehen, aber gut, wenn er das so möchte, dann ist das in Ordnung.

Werde den Händler, sobald das alles wieder fertig ist, sowieso kontaktieren müssen, bezüglich der piependen Kontrollleuchte vom Kühlwasser. Weil das soll der richten, sagt auch mein Dad. Aber deswegen muss mein Dad sich mit dem auseinandersetzen, ich halt mich da erstmal raus.

Danke euch trotzdem für eure Antworten! ;)


CruX

König

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 160 391

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. Januar 2010, 19:05

Meiner riecht bei den kalten Temperaturen auch nach verbranntem Öl genau wie bei Stie.Meiner drückt es auch hinten zur Spritzwand raus,wo es dann auf den Krümmer tropft.
Kann halt sein,dass es jetzt warm genug bei dir war und deine KGE offen war.

So habe MAL heute bei mir geschaut und entweder es sifft an der VVD oder an der Dichtung vom Nockenwellenversteller,jedoch nur wenn es kalt ist.
Lieber vier Ringe am Wagen,als einen am Finger

Lesezeichen: