Sie sind nicht angemeldet.

  • »Raser_aus_Leidenschaft« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: nähe Aschaffenburg

Level: 20

Erfahrungspunkte: 23 007

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Januar 2010, 23:55

Fragen bezüglich Standgas und Leerlauf

hi
hätte da ein paar fragen, die ich schon einige zeit mit mir rumtragen muss und sehr gerne beantwortet hätte.^^

- kann mann, wenn man z.b. innerorts im 6. gang standgas (knapp 50 km/h) fährt, spritsparen und den motor schonen oder ist das eher gift für den v6?

- hab MAL gehört, dass ausrollen im leerlauf nich gut für den Turbo is, is da was dran? und wenn, dann inwiefern?

wär echt klasse, wenn mir da jemand was zu sagen könnte. je detailierter, desto besser. vielen dank im voraus! :wink:

:edit: by MOD cracker am 10.01.10:
Hab´s mal von "Small Talk" nach "Motor 4B" verschoben, da gehört es hin.
Audi A6 4B Avant
V6 2.5 TDI
120 Kw
Manuelles 6 Gang Getriebe
Ebony Black Lackierung mit Perleffekt
Baujahr 2003
Taugt!!! :)


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 389 371

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Januar 2010, 10:40

was soll denn passieren wenn man im standgas rollen lässt? da brauchst du dir MAL keine sorgen machen. in einem verkehrsberuhigten bereich lässt man ja theoretisch auch im ersten beim standgas rollen.

den Turbo im leerlauf einige zeit bei standgas laufen lassen schadet dem lader nicht. es ist sogar besser für ihn. würdest du von einer hohendrehzahl zum stand kommen und den motor sofort ausmachen würde der lader noch mit einigen 10000 umdehungen laufen aber kein öl mehr für die schmierung bekommen. folge wäre früher oder später ein schaden der welle.
wenn du den lader grad beansprucht hast und vor hast den motor abzustellen, fahr die letzten 2-4km ruhig damit sich alles durch den fahrtwind schonmal ein bisschen runter kühlen kann.

das ausrollen im leerlauf ist so ein thema. ich hab in der fahrschule MAL gelernt das man bergab wenn man nicht schneller werden will oder kurz vorm bremsen ist den gang drin lässt. der motor läuft über räder weiter und braucht nur noch wenig sprit um die zylinder zu kühlen. bei den neuen vw modellen ist aber schon wieder ein neues system zu haben das bergab automatisch in den leerlauf geht um sprit zu sparen. das wird allerdings nur bei automatik gehen.

hoffe das hat dir schonmal ein stück weit geholfen
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


  • »Raser_aus_Leidenschaft« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: nähe Aschaffenburg

Level: 20

Erfahrungspunkte: 23 007

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Januar 2010, 20:50

dachte nur, dass da evtl. probleme auftreten könnten, weil 1. oder 2. gang standgas is ja im stadtverkehr und in beruhigten zonen keine seltenheit und da ruckelt ja auch nix aber 6. gang standgas is halt schon recht ungewöhnlich und da ruckelts ja auch leicht, dachte daher, dass da was kaputt gehen könnte.
ansonsten vielen dank für die antworten :dankeschön:
Audi A6 4B Avant
V6 2.5 TDI
120 Kw
Manuelles 6 Gang Getriebe
Ebony Black Lackierung mit Perleffekt
Baujahr 2003
Taugt!!! :)


4

Sonntag, 10. Januar 2010, 21:07

Wenns ruckelt schalten!

Ansonsten kann nix passieren.

Lesezeichen: