Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Marcimarc

Foren AS

  • »Marcimarc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kreis Recklinghausen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 213 501

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 09:08

Frage zu Low Range Getriebe ?????

Hallo zusammen,

Ich habe da MAL eine Frage an euch, ich habe mir im August diesen Jahres bei meinem VW und Audi Partner Tiemeyer Tennwinkel meinen Audi Allroad 2.5 TDi gekauft, nun das eigentliche Problem seit dem Kauf des Wagens hat das 6 Gang Low Range Getriebe leicht Öl verloren, ich bestand darauf das Tiemeyer das Getriebe abdichtet Tiemeyer versuchte es nun mehrfach aber immer ohne Erfolg beim ersten MAL haben sie einfach etwas von außen auf das Getriebe geschmiert was das Getriebe abdichten sollte absolut stümperhaft meiner Meinung dann versuchten sie das Getriebe insgesamt weitere 3 MAL Fachmännisch abzudichten was auch nicht klappte die Vorstellun von Tiemeyer Auto und Geld zurück, was ich aber nicht möchte da das Auto ansich total meiner Wunschvorstellung entspricht dann wurde das Auto durch Tiemeyer an die Firma Rosenkranz in Dortmund übergeben Welche sich spezialisiert haben auf Reparaturen von Audi Quattro Getrieben aber auch sie haben das Getriebe nicht abdichten können, erst war ich der Meinung es sei nun dicht aber ich legte mir Pappe unter mein Auto in der Garage und stelle fest das weiter immer an der bekannten Stelle Ölflecken zu sehen sind sehr sauberes Öl nicht dunkel wie Motoröl ich wechselte die Pappe nun Täglich um es zu beobachten Rosenkranz sagte das Geriebe hätte das Öl an dem Steller der Low Range Funktion verloren welchen es als eratzteil bei Audi nicht gäbe und im extrem Fall nur ein neues Getriebe abhilfe schaffen könne wogegen sich Tiemeyer verständlicher weise mit Händen und Füßen wert da das Getriebe laut aussage von Tiemeyer ca. 6.000,00 euro kostet was soll ich eurer meinung nach jetzt tun ?????
Für Tipps wäre ich euch sehr dankbar.


Mfg.

Marcimarc


CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 926 936

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 10:56

kaufmännisch gesehen hat der händler mehr als einmal die chance zur nachbesserung gehabt und dies auch versucht. da das teil nach wie vor nicht ordentlich funktioniert gehört es gewechselt. somit trägt die kosten der händler. schließlich hast du einen ordentlichen kaufvertrag, evtl. noch restgarantie, und eine ordentliche reklamation gestartet.

wenn das ganze nicht zu deiner zufriedenheit gelöst werden kann, schalte direkt audi ein bzw. formuliere einen netten brief. oder drohe dem händler damit zumindest MAL. denn darauf reagieren die vertragspartner relativ alergisch und reagieren dann auch (irgendwie).

ich würde auf das neue getriebe bestehen!
Audi A6 2.5TDI Multitronic


Marcimarc

Foren AS

  • »Marcimarc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kreis Recklinghausen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 213 501

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 14:00

Hallo Cobra XP,

danke für deine Antwort darauf Audi einzuschalten und Ihnen das Problem zu schildern kam ich noch garnicht, aber das werde ich nun tun, für mich ist es keine Lösung den Wagen zurück zu geben und das Geld zurück zu bekommen. ich dachte auch das Wandeln eines Fahrzeuges ob gebraucht oder neu kann nur vom Fahrzeughalter ausgehen und nicht vom Autohaus weil mir Tiemeyer schon sagte sie wollen an dem Wagen nichts mehr Reparieren, aber ich kann mir nicht vorstellen das das eine Frage von wollen sein kann, ich habe extra bei einem Audi Händler gekauft und sicher etwas mehr bezahlt als von Privat weil ich dachte dann habe ich einen Service und eine Garantie die der Händler doch geben muß oder ??? KLAR das das für den Händler bzw das Autohaus sehr Ärgerlich ist und das Autohaus unter Umständen an diesem Fahrzeug dann ein minus Geschäft macht aber das kann und darf doch nicht das Problem des Käufers sein oder ???.

Gruß.

Marcimarc

Lesezeichen: