Sie sind nicht angemeldet.

etschi81

Anfänger

  • »etschi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 18

Erfahrungspunkte: 15 202

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. September 2009, 09:36

"Trägheit" beim Automatikgetriebe 2,5 TDI

Hallo und schöne Grüße an alle Audi Fahrer...

Klitzekleines Problem
Mein Audi A6 2,5 TDi 180 PS Baujahr 2001 hat folgendes Problem..
Wenn es kein Automatik wäre würde ich sagen man läßt die Kupplung zu lange schleifen...
Allerdings hatte ich vor 12000 km das Getriebe wechseln lassen müssen, nur vorher war es auch schon so seltsam.
Nun wollte ich nachhaken ob es irgendwie über Technik einzustellen geht..
Bei meinem alten Audi C4 Automatik hatte ich diese "Trägheit" nicht wirklich


CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 818 068

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. September 2009, 10:27

was meinst du jetzt direkt? dass das ansprechverhalten gegenüber dem c4 etwas träge ist bzw. es dir vorkommt wie eine sekunde wo nichts passiert? ich weiß ja nicht ob der c4 davor ein benziner war, aber gerade der 2.5er TDi hat eine sehr ausgeprägte gedenksekunde bis da MAL was passiert... zum einen wegen dem Turbo, der erst relativ spät einsetzt und zum anderen eben wegen der automatik die auch noch etwas an leistung frisst.
Audi A6 2.5TDI Multitronic


joergl-4B

Eroberer

Beiträge: 41

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Münchner Outback

Level: 27

Erfahrungspunkte: 136 016

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. September 2009, 10:38

Hallo etschi81

Wie CobraXP schon anmerkte: wo ist denn nun das eigentliche Problem? Wenn es eine Tiptronic ist: hat sie dasselbe zähe Ansprechverhalten auch dann, wenn die Gänge manuell in der rechten Kulisse geschaltet werden? Oder zeigt sich das zähe Verhalten nur während der Kaltstartphase?

Der V6 hat nunmal eine etwas ausgedehntere Rudolf-Diesel-Gedenkminute, bevor sich irgendwas tut, dann aber umso heftiger. AB ca. 1800 U/min sollte sich der Schub allerdings deutlich bemerkbar machen. Tut er das?

Grüße
Jörg
mein A6 Avant 4B: EZ 5/1998, 335.000 KM auf der Uhr und schnurrt wie ein Kätzchen. Vielen Dank für 11,5 Jahre treue Dienste!


gkasper

Eroberer

Beiträge: 34

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fürth

Level: 26

Erfahrungspunkte: 102 144

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. Oktober 2009, 10:58

hallo etschi81

kann es sein das du des beim anfahren meinst? hab nen 2004er 2.5tdi 180ps fronttriebler mit tiptronic ... und kann des nachvollziehen wenn du beim anfahren das gaspedal nur leicht betätigst, dann "schleift" er relativ lang durch die gänge ... aber des normal irgendwie muss er die schwere kiste ja vom platz bekommen und wenn du dem getriebe per fuß signalisierst du willst nicht volle power dann schleift er langsam davon und heult bei 2000umin rum.
ich fahre meist etwas schneller an und lasse denn den fuß vom gas so schaltet er beim anfahren schnell durch und wenn der fuß weg ist in den höchstmöglichen gang und du hast ruhe ...

sollte es nicht das sein was du meinst, bitte genauer beschreiben ...

grüzZe
Schöne Kombis heißen Avant.
--> A6 Avant 2.5TDi ... 11/2004 ... 180PS ... Tiptronic <--

Lesezeichen: