Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

maniac69

Eroberer

  • »maniac69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 78 250

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. September 2009, 18:03

Startprobleme bei warmem Motor (ACK)

Hallo Audianer/Innen,

habe seit meiner 150'000 Inspektion beim Freundlichen (für 1'000 Euros), Probleme den Motor zu starten wenn er warm ist. Bei kaltem Motor startet er einwandfrei, ist er aber einmal warm und wird abgestellt kriegt man ihn fast nicht wieder an. Der Anlasser dreht dann zwar wie wild (Batterie = OK), aber er springt fast nicht an. Wenn er dann MAL anspringt, dann nur nachdem man richtig Vollgas gegeben hat und dann stottert er mehr vor sich hin als dass er läuft und stirbt auch gleich wieder AB. Das Ganze erinnert mich an meine Mofaschrauber Zeiten als wir verdreckte Zündkerzen oder verstopfte Vergaser hatten. Beides ist hier nicht möglich dachte ich da die Zündkerzen im Serviceplan als gewechselt markiert waren. Also zu einem freien Händler mit Ringeerfahrung (vom Freundlichen habe ich seit der 150'000 Inspektion die Nase voll) und prüfen lassen. Fehlerspeicher zeigt nichts an, Zündkerzen waren alt und verdreckt (obwohl eigentlich einen Monat zuvor gewechselt !). Lässt man ihn dann rund 1 Stunde abkühlen, springt er an als wäre nichts gewesen. Ich konnte auch beobachten, dass der Motor ruckelt wenn man vom Gas geht. Das fühlt sich so an wie wenn man ihm den Sprit abstellt und er sofort ausgehen wollte. Einfach ein harter Ruck mit sofortigem Geschwindigkeitsverlust. Auch ahbe ich das Gefühl, dass mein Dicker sehr durstig ist (Schnitt ging in 1 Monat um 3L/100km hoch).

Hat jemand eine verwendbare Idee ? Ich traue mich mit meinem Dicken nicht mehr auf die Strasse vor lauter Angst ich kann ihn nicht mehr starten wenn er abgestellt ist.

Hilfreiche Ideen, Tips und Ratschläge sehr willkommen !

DANKE !!!
A6 Avant C5 (4B) 2.8 quattro Bj '98 ...
... und hoffentlich weniger Probleme als mit meinem Ex-Mondeo :-)
***
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten
***


CruX

König

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 234 540

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. September 2009, 18:34

Temperaturfühler für das Kühlwasser ist zu 100% defekt.
Motor stottert oder man muss lange orgeln bis er denn MAL anspringt?
Lieber vier Ringe am Wagen,als einen am Finger

maniac69

Eroberer

  • »maniac69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 78 250

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. September 2009, 19:46

An Crux: Danke !

Ist das ein bekannter Fehler ? Kann das jemand bestätigen ? Nicht weil ich Crux nicht glaube aber weil ich das Ding schnell repariert haben möchte.

Der Motor stottert tatsächlich, und ich habe auch den Eindruck, dass er sehr schnell heiss wird. Das Wiederanlassen ist eben sehr mühsam weil man sehr lange und immer wieder versuchen muss. Dann springt er kurz an, stottert vor sich hin und stirbt wieder AB. Etliche Startversuche helfen nicht. Und nach einer Weile (kann 1 h dauern) springt er dann plötzlich wieder an als wäre nichts gewesen.

Dann kann ich ja zum Schrauber um die Ecke oder einem anderen Freundlichen (mit mehr Erfahrung) und den Fühler ersetzen lassen. Der erste "freundliche" sagte nämlich noch was von beiden Lambdasonden die ersetzt werden müssten. Stückpreis ca. 200-250 Euro und ein Steuergerät für die Motortemperatur welches speziell bestellt werden müsste aber eine Woche Lieferfrist habe. Das mit den Lambdasonden tönt aber sehr unglaubwürdig da ich zwischenzeitlich einen Abgastest machen lies und der korrekte Werte lieferte was bei defekten Lambdasonden ja eher unwahrscheinlich sein dürfte.

Wäre es möglich, dass der "Freundliche" einfach nur Geld machen wollte ? Denn ein Steuergerät lässt sich teurer verkaufen als nur ein Temperaturfühler. Und nachweisen kann ich ihm ja nichts. Er findet sicherlich ein defektes Teil das er mir bei der Bezahlung dann unter die Nase halten kann.
A6 Avant C5 (4B) 2.8 quattro Bj '98 ...
... und hoffentlich weniger Probleme als mit meinem Ex-Mondeo :-)
***
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten
***


cabrio v6

Eroberer

  • »cabrio v6« ist männlich

Beiträge: 27

Fahrzeug: A6 4b 2.8 V6

EZ: 2000

MKB/GKB: AQ?

Wohnort: Rand-Berlin

Level: 25

Erfahrungspunkte: 81 048

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. September 2009, 05:57

Zitat von »"CruX"«

Temperaturfühler für das Kühlwasser ist zu 100% defekt.
Motor stottert oder man muss lange orgeln bis er denn MAL anspringt?


Morgen,

das kann ich bestätigen.
Genau die gleichen Symtome hatte ich damals auch als ich den dicken ein paar Wochen hatte.
Neuen Temperaturengeber rein und gut ist wieder.

Mfg Marcel

CruX

König

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 234 540

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. September 2009, 12:03

Hab die gleichen Probleme AB und zu auch MAL und meine Temperaturanzeige geht entweder ganz normal oder garnicht.
Thermostat hab ich vor nem Jahr gewechselt,weil er nicht wärmer als 70°C wurde.

Liegt also zu 100% am Fühler.Der dürfte so 25-30€ kosten.
Tausch lieber den Fühler für kleines Geld als dir da neue Sonden andrehen zu lassen.
Lieber vier Ringe am Wagen,als einen am Finger

Lesezeichen: