Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 865 109

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 3. Februar 2009, 16:39

schließe mich CaustiC und natürlich auch manuel an...

@burns

wie willst du das beurteilen? es gibt leute die haben seid 10 jahren den schein und sind nicht mehr als 150.000km gefahren... ja solche leute gibt es... diese 150.000 habe ich in den ersten 1,5 jahren runtergeritten und bin jetzt bei den 200.000... wie schon caustic schrieb, macht das einen noch lange nicht zum profifahrer... aber die definition "profi" ist ein dehnbarer begriff. ich parke in münchen ohne zu murren meinen dicken oder den firmenkombi mit einem zug seitlich ein... manch 30 jähriger mit einem twingo braucht da stunden.

gerade hier auf dem "land", außerhalb von münchen kann man zudem so einiges ausprobieren, was z.b. anderswo nicht gehen würde... ich frage mich z.b. wo die profifahrer in nrw ,niedersachsen oder hessen sind wenn es MAL lachhafte 5 cm schneit und auf den straßen das blanke chaos ausbricht... da kannst du mir nicht verzehlen, dass an diesen tagen nur 20 jährige unterwegs sind...

KLAR, ich habe mir damals mit meinem 80er auch schon die hörner abgestoßen indem ich ihn gleich im ersten winter in den graben gesetzt habe... aber daraus lernt man. mittlerweile passiert mir so ne scheiße nicht mehr, da man eben mit den jahren und km lernt sein gefährt und die verhältnisse einzuschätzen... und wenn es diese erlauben wird halt auch MAL ganz elegant im drift auf der hauptstraße in die nebenstraße abgebogen, sofern viel schnee liegt...

nichts desto trotz gehts hier um die deutsche autofahrkunst auf der autobahn, welche wirklich teils zu wünschen übrig lässt. ich bin die erste zeit auch immer links gefahren, bis mich mein vater MAL zur sau gemacht hat -> seid dem bin ich strikter rechtsfahrer ;) am liebsten habe ich leute die auf einer dreispurigen autobahn mittig fahren... man will ja keinen verkehrsverstoß begehen und rechts überholen, also schert man kurz hinter dem "täter" aus und schert ganz eng vor ihm wieder ein und wechselt direkt wieder auf die rechte spur... das könnt ich stundenlang machen weil die gesichter im auto so genial sind :) oder man fährt rechts auf die höhe des vollpfosten der da mittig schleicht und winkt MAL freundlich... hat auch schon oft geholfen.

über silvester war ich ihn wien, und was soll man sagen, österreich und autobahn... einfach genial. da fährt man 120-140km/h weiß das von hinter kein hornochse kommt der meint sein 1.6er golf wäre stärker als der schnellste lambo und auch sonst wird sich gesitteter verhalten. auch in holland oder belgien fand ich das autofahren insgesamt entspannter (mal abgesehen von den innenstädten wie brüssel oder amsterdam)...

auch wenn mich jetzt viele nicht verstehen, ich würde tagsüber generell ein tempolimit von 160 einführen... nachts oder AB 20uhr kann geheizt werden wie blöde, aber davor, strickte limitierung...
Audi A6 2.5TDI Multitronic



ra

Audi AS

Beiträge: 313

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mainz

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 103 499

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 3. Februar 2009, 16:41

Ja das Problem kenn ja anscheinent jeder hier.
Was ich Persönlich am aller Schlimmsten finde und ich auch bei solchen Leuten MAL meine Lichthupe benutze, sind die Personen die mir, wenn ich mit dem eigendlichen vorgeschriebenem Sicherheitsabstand über die AB fahre, munter nach ein MAL oder am besten keinmal Blinken vor die Motorhaube fahren das noch nicht MAL 5 Meter mehr platz ist. :wuht:
Ich warte nur bis ich desewegen MAL wegen Abstandsunterschreitung Geblitzt werde. :censored: :wuht:
Aber das mit den LKW Fahrern versteht ihr ganz schnell wenn ihr MAL selbst ein paar hundert KM mit Tempo 75-80 hinter ihrgend einem Schwertransport oder einem Schleicher hinterher fahren müsstet. :dumdidum:

Mfg ra
Nein mein Hund beisst nicht, er schluckt im Ganzen !!!

ra

Audi AS

Beiträge: 313

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mainz

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 103 499

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. Februar 2009, 16:55

@copra Xp: Bist du dir sicher das du in Wien gewesen bist??? :wink:
Meine Freundin hat 3 Jahren in Wien Studier und auch gewohnt. Aber die kommen auch auf der Autobahn mit 160-180, nur die wissen wo Geblitzt wird und die Polizei steht. Und ja es Stimmt "Wien ist anders "

Mfg ra
Nein mein Hund beisst nicht, er schluckt im Ganzen !!!


CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 865 109

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 3. Februar 2009, 16:59

nein ich rede von der autobahn NACH wien ;) in wien autofahren macht aber immer noch mehr spaß als in münchen oder frankfurt...
Audi A6 2.5TDI Multitronic


A6-TDI

Silver User

  • »A6-TDI« ist männlich

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Glashütten

Level: 33

Erfahrungspunkte: 468 414

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 3. Februar 2009, 17:17

Ärgere dich nicht über Dinge die du nicht ändern kannst...
Klingt zwar sehr Oberlehrerhaft, ist aber so und fällt mit Sicherheit auch nicht immer leicht.
In diesem Sinne...
Viele Grüße aus Oberfranken!

2002er A6 Avant TDI 2.5 Quattro 180 Gäule mit Xenonplus, Leder, Navi+,TV, FSE, Bose uvm.
99er Golf 4 Cabrio Highline
2007er R1200GS

COOL_STIER

Haudegen

Beiträge: 941

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sondershausen,Ulm,Weisweil

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 025 937

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 3. Februar 2009, 17:28

wegen den meißten sachen,also mit 120 auf der linken rumeiern und nicht die spur freiumachen,könnte man den fahrer wegen nötigung anzeigen,vielleicht sollte man damit MAL anfangen,weil solchen vollpfosten begegnet man immer häufiger vor allem im osten der republik (jetzt nicht meckern,bin selber ossi)
das mit dem nicht in den rückspiegelschauen geht mir 4-5 MAL so wenn ich nach hause fahre,
eigentlich dürfte es doch kein problem geben wenn ich meine ich muß 250 oder mehr fahren erwarte ich,sofern es die verkehrslage zuläßt das die linke spur fei ist oder die autos rüberfahren,andersrum mache ich das genauso,wenn ich 120 oder so fahre und ich sehe im rückspiegel das da jemand im tiefflug kommt fahre ich rüber,natürlich auch nur wenn es die verkehrslage zulässt.

ich hatte auch MAL ein erlebniss da wurde mir auch anders,ich hatte einen mietwagen einen audi a6 3,0 TDi und der tacho hat ca 260 angezeigt (autobahn war freigegeben),da zieht kurz vor mir ein citroen c1 mit 110 km/h ohne zu blinken raus,ich voll in die bremse da ging auch die warnblinkanlage an ,tja und warten was bei rauskommt,ich hatte noch knapp 2meter abstand zu dem auto ,das schlimme war er hatte noch kinder hinten drin sitzen,gut dem hab ich dann die hölle heiß gemacht nachdem nix passiert war ,aber da kommt man echt ins schwitzen

das problem ist das viele nicht in den spiegel schauen und/oder geschwindigkeiten nicht abschätzen können
Gruß Stephan

Wenden sie ihren Opel so lange,bis er Goldbraun gerostet ist.

Meine Subaru Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=GAggeuaN

Meine S6 Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=fIgm3PHj


ra

Audi AS

Beiträge: 313

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mainz

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 103 499

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 3. Februar 2009, 17:29

Frankfurt ist doch ein Traum, vor allem mit den wenigen Einbahnstraßen. :)

mfg ra
Nein mein Hund beisst nicht, er schluckt im Ganzen !!!

Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 589 179

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Februar 2009, 17:58

Zitat von »"CobraXP"«

schließe mich CaustiC und natürlich auch manuel an...

@burns

wie willst du das beurteilen? es gibt leute die haben seid 10 jahren den schein und sind nicht mehr als 150.000km gefahren... ja solche leute gibt es... diese 150.000 habe ich in den ersten 1,5 jahren runtergeritten und bin jetzt bei den 200.000... wie schon caustic schrieb, macht das einen noch lange nicht zum profifahrer... aber die definition "profi" ist ein dehnbarer begriff. ich parke in münchen ohne zu murren meinen dicken oder den firmenkombi mit einem zug seitlich ein... manch 30 jähriger mit einem twingo braucht da stunden.

gerade hier auf dem "land", außerhalb von münchen kann man zudem so einiges ausprobieren, was z.b. anderswo nicht gehen würde... ich frage mich z.b. wo die profifahrer in nrw ,niedersachsen oder hessen sind wenn es MAL lachhafte 5 cm schneit und auf den straßen das blanke chaos ausbricht... da kannst du mir nicht verzehlen, dass an diesen tagen nur 20 jährige unterwegs sind...

...


du sprichst mir aus der seele. das mit den 5cm schnee ist mir diesen winter sowohl in karlsruhe als auch in darmstadt und frankfurt sehr stark aufgefallen.
die leute fahren selten im schnee, ist ja kein problem. aber wieso machen sie dann terror mit lichthupe wenn man sie auf der landstraße überholt weil die nur mit 80 da rum eiern. haben die angst vom wind in graben geweht zu werden oder was los? jedem das seine kein problem, aber dann sollen die mich doch in ruhe lassen und sich um ihr zeug kümmern...
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

Mr.Burns

Routinier

  • »Mr.Burns« ist männlich

Beiträge: 498

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: -= FULDA =-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 744 264

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 3. Februar 2009, 18:37

Zitat von »"Caustic"«

Ein guter Fahrer im Straßenverkehr muss
1. den Verkehr verstehen können ( Handlungen und fehler anderer Fahrer Vorraussehen)
2. Sein Auto jederzeit beherrschen
3. Sein Leistungsbereich kennen


Und du glaubst das viele 20 Jährige das alles können?
Natürlich je mehr man fährt desto mehr Erfahrung man sammelt da stimme ich dir zu.
das du auf Training und renn strecken fährst ist auch gut, aber es heißt nicht das du jetzt rennen auf Autobahnen fahren Kannst oder glaubst du dein Leistungsbereich zu kennen??

Zitat von »"Cobra XP"«

ich würde tagsüber generell ein Tempolimit von 160 einführen.....

ist das nicht ein wenig zu schnell.....

Zitat von »"COOL_STIER"«

ich hatte einen mietwagen einen audi a6 3,0 TDi und der tacho hat ca 260 angezeigt


wollte nur fragen : hast du eilig gehabt oder so was??


ich möchte hier keinen anmachen wollte nur sagen wenn man über 200 fährt und glaubt alles in griff zu haben der irrt sich aber gewaltig ,bin auch zu schnell Gefahren und vieles gesehen sogar mit einem Viper als Beifahrer über 320 und sage ehrlich ich habe schieß gehabt, eine falsche Bewegung oder etwas nicht vorgesehenes und dann hätten sie uns nur mit spachteln von Autobann gekratzt. JA es gibt gute Fahrer die das können aber nicht die 20 Jährigen. :twisted:


Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 589 179

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 3. Februar 2009, 18:49

es gibt aber mindestens genauso viele >20 jährige wie <20 jährige die ihr auto nich im griff haben...
und auch jemand der 40 ist hat sein auto bei 200 nicht mehr im griff als einer mit 25 oder so. bei der geschwindkeit kann IMMER was passiern. egal wer am steuer sitzt. und bei 250, oder 320 noch viel mehr versteht sich...

sicher sammelt man mit dem alter viel mehr erfahrung keine frage. aber wer im jahr mindestens 60tkm im auto sitzt und auf landstraße, stadt und autobahn unterwegs ist und von sich behaupten kann schon ein paar situationen gemeistert zu haben und noch nie nen selberverschuldeten unfall gehabt zu haben, der kann doch wohl zumindest von sich behaupten sein auto und den straßenverkehr soweit im griff zu haben dass er einschätzen kann was passiert mit 260. wenn frei ist fahr ich auch nur 220-240 und nicht langsamer. bin ich allein deswegen ein rennfahrer?
die richtgeschwindigkeit von 130 find ich eh schwachsinn. das fährt man normal auf der landstraße. wozu gibts denn autobahnen wenn man nich schnell fahrn darf?
angenommen man richtet sich nach diesen 130. wieso wird dann nur an denen rumgemotzt die schneller fahrn? dann sollen genau so die angemotzt werden die langsamer fahrn. DENN 130 IST DIE RICHTGESCHWINDIGKEIT und die gilt ja dann wohl für alle...und wer jetzt mit dem argument kommt "aber wenn man sichs nicht zutraut..." dann soll man zug fahrn oder landstraße nehmen...wenn auf der autobahn keine begrenzung ist darf man wohl auch 260+ fahrn sonst wär ja ne begrenzung da. weil dafür gibts begrenzungen...
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 865 109

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 3. Februar 2009, 18:50

@burns
tzz... einbildung ist auch ne bildung...

@fresh

naja ganz so ist es ja nu nicht... ich kenne abschnitte z.b. in den kassler bergen oder auch hier bei uns auf der a8 wo "unbegrenzt" ist, jedoch einen alleine schon die natürlichen gegebenheiten begrenzen. oder willst du mir sagen, dass du ohne schweißausbruch und ein halleluja die kassler berge mit 240 fährst :razz:

der fahrer muss in deutschland auf der bab immer selbst seine geschwindigkeit im blick haben... zumindest auf den teilstrecken wo es nicht der staat für einen macht. der otto-normal-bürger fährt einen kleinwagen oder mittelschweren pampas-bomber mit um die 100-120ps... und sieht vielleicht alle schaltjahre MAL die 200 im tacho... da kann man ja nicht erwarten das die geschwindigkeit jemand im blick hat.

ich bin letztens mit dem 3.0tdi von meinem dad 255lt. tacho gefahren... hmm ja und? :? nachts auf einer dreispurien strecke ohne verkehr... joa is schnell... und jetzt? KLAR wenn nen reh die fahrbahn kreuzt ist es vorbei mir der heilen welt, aber das ist es auch schon mit 160... zudem, wer fährt eine geschwindigkeit jenseits der 200 dauerhaft?

es gibt da ein schönes gespräch vom porsche-erben... darin heißt es, er ist einmal mit einem gt2 über 300 gefahren... war ein erlebnis, braucht er nie wieder... und der mann muss es wissen... fährt schließlich seid dem er nen schein hat autos mit großem motor. und ein anderer, allseits bekannter rennfahrer, auch aus dem stall der 4ringe hat MAL gesagt, "wer bewusst schnell fährt, fährt sicherer" (oder so ähnlich ;) )...

man kann auch alles übertreiben. und ich habe genug selbstbewusstsein um MAL ganz KLAR zu sagen, in meiner arbeit macht mir beim autofahren so schnell keiner was vor... und auch sonst fährt eigentlich jeder gern bei mir mit.. (gut außer meiner ma, aber das is nen anderes thema :P )...

man muss zudem unterscheiden, ob man alleine oder zu mehreren ist... ich fahre grundsätzlich anders wenn ich leute dabei habe, als wenn ich alleine fahre. fahre ich alleine gibts eigentlich nur gas... vorallem passtraßen kann ich ned langsam fahren ;) und ich denke gerade in diesen situationen habe ich mein schiff ganz gut unter krontolle...
Audi A6 2.5TDI Multitronic


COOL_STIER

Haudegen

Beiträge: 941

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sondershausen,Ulm,Weisweil

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 025 937

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 3. Februar 2009, 19:02

Zitat von »"Mr.Burns"«

Zitat von »"Caustic"«

Ein guter Fahrer im Straßenverkehr muss
1. den Verkehr verstehen können ( Handlungen und fehler anderer Fahrer Vorraussehen)
2. Sein Auto jederzeit beherrschen
3. Sein Leistungsbereich kennen


Und du glaubst das viele 20 Jährige das alles können?
Natürlich je mehr man fährt desto mehr Erfahrung man sammelt da stimme ich dir zu.
das du auf Training und renn strecken fährst ist auch gut, aber es heißt nicht das du jetzt rennen auf Autobahnen fahren Kannst oder glaubst du dein Leistungsbereich zu kennen??

Zitat von »"Cobra XP"«

ich würde tagsüber generell ein Tempolimit von 160 einführen.....

ist das nicht ein wenig zu schnell.....

Zitat von »"COOL_STIER"«

ich hatte einen mietwagen einen audi a6 3,0 TDi und der tacho hat ca 260 angezeigt


wollte nur fragen : hast du eilig gehabt oder so was??


ich möchte hier keinen anmachen wollte nur sagen wenn man über 200 fährt und glaubt alles in griff zu haben der irrt sich aber gewaltig ,bin auch zu schnell Gefahren und vieles gesehen sogar mit einem Viper als Beifahrer über 320 und sage ehrlich ich habe schieß gehabt, eine falsche Bewegung oder etwas nicht vorgesehenes und dann hätten sie uns nur mit spachteln von Autobann gekratzt. JA es gibt gute Fahrer die das können aber nicht die 20 Jährigen. :twisted:


ich fahre halt gerne zügig,da wo es geht,bei 200 hat man natürlich nicht mehr all zu viel im griff wenn da MAL was ist (reifenplatzer oder so)und man muß den verkerhr sehr weit voraus beobachten,
aber wenn ich nur mit 120 über die autobahn fahre brauch ich mir auch nicht so ein auto zu holen,
ich sag MAL AB 240 wird es wahnsinn und unverantwortlich,das muß ich zugeben,aber der reiz noch schneller zu fahren ist da auch sehr groß,sonst wüßte ich jetzt nicht das meiner 290 laut tacho macht (5.30 bei sehr wenig verkehr getestet)
Gruß Stephan

Wenden sie ihren Opel so lange,bis er Goldbraun gerostet ist.

Meine Subaru Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=GAggeuaN

Meine S6 Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=fIgm3PHj


Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 589 179

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 3. Februar 2009, 19:07

@cobraxp: KLAR muss man seinen fahrstil den örtlichen gegenheiten anpassen :P :P

aber wie du gesagt hast mit den 255 auf ner freien autobahn...ist doch nix dabei..das schnellste aber auch gleichzeitig längste was ich an schnell gefahrn bin warn ~80km mit 275 laut tacho. es war weder stressig noch sonst was. KLAR muss man aufpassen und nen leichten tunnelblick kriegt man dann auch. aber fand das auch nicht wild.
und wegen dem reh, ob das jetzt bei 180 oder 260 ins auto läuft, die kagge is immer am dampfen...
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

Mr.Burns

Routinier

  • »Mr.Burns« ist männlich

Beiträge: 498

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: -= FULDA =-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 744 264

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 3. Februar 2009, 19:10

Zitat von »"CobraXP"«

tzz... einbildung ist auch ne bildung...


So wie ich sehe die Jugend hat nicht richtig verstanden...
ich bin weit, weit kein Autoprofifahrer und so,hab nie behauptet !hab ja auch unfehle und Blödsinn gemacht ,nur finde ich schlimm das die Jungen sich Überschätzt ,glauben alles besser zu Wissen und können
Aber OKAY, alles kommt noch mit denn Jahren...


Mr.Burns

Routinier

  • »Mr.Burns« ist männlich

Beiträge: 498

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: -= FULDA =-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 744 264

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 3. Februar 2009, 19:14

@ COOL_STIER
Ich meine nur wenn Mann so schnell fahren möchte muss das nicht gleich auf Autobahn machen oder ?...gibt’s doch Rennstrecken und da kann man sich Austoben oder?


COOL_STIER

Haudegen

Beiträge: 941

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sondershausen,Ulm,Weisweil

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 025 937

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 3. Februar 2009, 19:21

wenn ich aber wohin muß verbinde ich das angenehme mit dem nützlichen,wiegesagt ich fahre auch nur so wenn es die verkehrslage zulässt,von ulm nach erfurt läßt sich das immer schön fahren da ist wenig verkehr und da kann man das schonmal machen denke ich,
solange wir keine generelles tempolimit haben sollte man das ausnutzen ,weil früher oder später kommt es sowieso
Gruß Stephan

Wenden sie ihren Opel so lange,bis er Goldbraun gerostet ist.

Meine Subaru Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=GAggeuaN

Meine S6 Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=fIgm3PHj

Mr.Burns

Routinier

  • »Mr.Burns« ist männlich

Beiträge: 498

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: -= FULDA =-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 744 264

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 3. Februar 2009, 19:28

Hast recht....

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 948 659

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 3. Februar 2009, 20:08

Zitat von »"Mr.Burns"«

@ COOL_STIER
Ich meine nur wenn Mann so schnell fahren möchte muss das nicht gleich auf Autobahn machen oder ?...gibt’s doch Rennstrecken und da kann man sich Austoben oder?

auf welcher denn??
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.


Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 589 179

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 3. Februar 2009, 20:10

Zitat von »"Mr.Burns"«

@ COOL_STIER
Ich meine nur wenn Mann so schnell fahren möchte muss das nicht gleich auf Autobahn machen oder ?...gibt’s doch Rennstrecken und da kann man sich Austoben oder?


wenn du mir das zahlst...
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

40

Dienstag, 3. Februar 2009, 21:50

Oh, soviel reaktion auf meinen Post, das überascht selbst mich jetzt.

Also um meinen Standpunkt nochmal KLAR zu machen:

Ich fahre gern schnell, aber nur wenns geht.

Wenn ich 860 Km Heinweg habe, macht es einen großen Unterschied, ob ich 120 oder 240 Km/h fahre, ich will halt nach Hause!

Jeder macht MAL einen Fehler (ich auch), aber man kann sich auch per Handzeichen etc. entschuldigen.

Und wer Geschwindigkeiten im Rückspiegel nicht einschätzen kann sollte den Lappen abgeben.

Desweiteren hätte ich nix gegen ene fahrtauglichkeitsuntersuchung alle 5 Jahre, warum nicht? Haben die jenigen Angst?
Ich habe CE Führerschein und muß alle 5 Jahre auh mich untersuchen lassen, warum also nicht jeder Autofahrer???????????????????????

Wenn ich aber lese das hier manche dann mit Absicht drängeln dann geht es an meinen Standpunkt derbe vorbei.
Und die frau und das Kind das zu tode gekommen ist, tut mir leid.
Gerade als Testfahrer sollte man sowas im Griff haben (auch wenn niemand genau weiß was passiert ist)

Lesezeichen: