Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Dicke

Routinier

Beiträge: 499

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Potsdam

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 158 665

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:21

[/quote]

Ich glaub das Frühstück hast du verspielt :P :P :lol: :lol:[/quote]

Komisch ist nur, dass ich die meiste Zeit mit unserem A6 unterwegs bin...

.... und er keine Schrammen, Kratzer und Beulen erleiden musste (wie auf dem Bild oben). Nur die Kilometer werden leider mehr.

Ich glaub mein "Menne" ist neidisch, das ich viel mehr Zeit mit unserem Schätzchen verbringe als er. :D


82

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:21

Es gibt tierisch gute Gründe, das Leben lieber mit eine Mieze, als mit einem Mann zu teilen
Hier die Überzeugendsten:


Katzen schleppen nichts in Haus: keine Computer- oder Autozeitschriften, keine alten Autoteile, und auch keine Musterpullis von Mama

Spielen mit Staubflocken, anstatt sich darüber aufzuregen

Haben keine Bierfahne, wenn sie sich nachts rankuscheln

Liegen immer zu Fuße

Werden nicht schon durch eine Grippe zum pflegebedürftigen Invaliden – schließlich haben sie 9 Leben

Spüren ganz genau, wie wir drauf sind. Männer wissen ganz genau, wie sie drauf sind

Lassen ihre Socken nicht überall liegen

Müssen nicht immer wieder aufgefordert werden, sich die Nägel zu schneiden; Kratzbrett zur Verfügung stellen genügt

Haben von Natur aus einen perfekten Körper, Männer glauben das nur

Fressen, was man hinstellt

Interessieren sich für Wäsche: sie hocken stundenlang vor der Trommel

Können durch Kastrieren vom Streunen abgehalten werden

Schnarchen nicht, sondern schnurren, wenn sie neben uns im Bett liegen

Nehmen auf der Couch nicht so viel Platz weg

Laden ihre Mutter nicht zum Essen ein; werden auch umgekehrt nicht von unserer eingeladen

Mögen alle Fernsehprogramme, nicht nur Fußball und Action

Haben beneidenswert volles und glänzendes Haar

Kapieren irgendwann, wie das mit dem Klo funktioniert

Kann man sich nach Alter, Rasse und Typ aussuchen. Und, man kann problemlos mehrere haben

Stellen den Kühlschrank nicht mit Bierdosen voll. Katzenfutter lässt sich problemlos unter der Spüle lagern


Dumm gelaufen, Jungs: Es spricht eine Menge dafür, Euch durch etwas Flauschigeres zu ersetzen!

psychoinside

Foren Legende

Beiträge: 1 928

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fischach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 772 352

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:22

Zitat von »"Rudiraser"«

Ein hab ich noch. Was beweist, dass Bier zu viel weibliche Hormone besitzt?
----> Wenn Männer zu viel davontrinken, können sie kein Auto mehr fahren.


...und: Wenn man zuviel davon trinkt, lallt man nur dummes Zeug daher :) Das beweist auch das Bier weibliche hormone besitzt :D :D Grüße, FORENPSYCHO
*VERKAUFT*: AUDI A6 2,8....

Motorrad: Be eM We K 1200 S ;)

neuer Dicker: SKODA OCTAVIA RS TSI *fast Vollausstattung* 280,8PS/416NM



84

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:22

Geographie von Frau und Mann
Diesen Witz an einen Freund sendenDIE GEOGRAPHIE EINER FRAU

Im Alter zwischen 18 und 21 ist eine Frau wie Afrika oder Australien. Sie ist noch nicht gänzlich erforscht, wild und von natürlicher Schönheit mit Buschland um die fruchtbaren Deltas.
Im Alter zwischen 21 und 30 ist eine Frau wie Amerika oder Japan. Komplett erschlossen, sehr gut entwickelt und offen für den Handel, speziell mit Ländern die Geld oder Autos haben.
Im Alter zwischen 30 und 40 ist eine Frau wie Indien oder Spanien. Sehr heiß, entspannt und sich ihrer eigenen Schönheit bewußt.
Im Alter zwischen 40 und 45 ist eine Frau wie Frankreich oder Griechenland. Sie wurde während des Krieges vielleicht zur Hälfte zerstört, kann aber immer noch ein warmer und wünschenswerter Ort zum besuchen sein.
Im Alter zwischen 45 und 50 ist eine Frau wie Jugoslawien oder der Irak. Sie hat den Krieg verloren und wird von vergangenen Fehlern geplagt. Massiver Wiederaufbau ist jetzt nötig.
Im Alter zwischen 50 und 60 ist eine Frau wie Russland oder Kanada. Sehr weit, ruhig und die Grenzen sind praktisch beispiellos aber das frostige Klima hält die Leute fern.
Im Alter zwischen 60 und 70 ist eine Frau wie England oder die Mongolei. Mit einer glorreichen und alles erobernden Vergangenheit aber ohne eine vergleichbar ähnliche Zukunft.
Nach 70 werden Frauen wie Albanien oder Afghanistan. Jeder weiß wo es ist, aber keiner will hin.

DIE GEOGRAPHIE EINES MANNES
Im Alter zwischen 14 und 70 ist ein Mann wie Kuba - regiert von einem D Ö D E L !

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 851 866

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:25

Was die Ampel war Rot??? Hätt ich doch gesehen!!

http://poetry.rotten.com/redlight/ :P

86

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:26

Männer auf dem Klo

Diese Typen kannst Du treffen

Aufgeregt: Unterhose halb verdreht, findet den Eingriff nicht, zerreißt die Unterhose.

Gesellig: Begleitet seine Freunde zum Pinkeln, egal ob er muss oder nicht.

Schielend Sieht ins benachbarte Urinal, um zu sehen, was der andere zu bieten hat.

Schüchtern: Kann nicht pinkeln, wenn jemand zusieht, spült, kommt später wieder.

Gleichgültig: Alle Urinale besetzt, pinkelt ins Waschbecken.

Clever: pinkelt freihändig, richtet dabei die Krawatte, schaut herum, pinkelt normalerweise auf den Boden.

Besorgt: Nicht sicher, wann er zum letzten MAL gewesen ist, macht eine schnelle Überprüfung.

Verspielt: Spielt 'Strahl hoch, Strahl runter', versucht andere Urinale zu treffen.

Abwesend: Öffnet seine Weste, holt die Krawatte heraus, pinkelt in die Hose.

Kindisch: Pinkelt direkt in den Abfluss des Urinals, sieht es gern blubbern.

Verschwiegen: Furzt leise beim pinkeln, tut sehr unschuldig.

Geduldig: Steht sehr nahe während er wartet, liest mit der freien Hand.

Verzweifelt: Wartet in langer Schlange, beißt die Zähne zusammen, pinkelt in die Hose.

Cool: Schlägt sein Ding auf den Rand des Urinals zum Abtropfen.

Effizient: Wartet bis er kacken muss, macht dann beides.

Fett: Lehnt sich zurück und macht einen Blindschuss auf das Urinal, pinkelt auf
die Schuhe.

Klein: Steht auf einer Kiste, fällt hinein und ertrinkt.

Betrunken: Hält seinen linken Daumen in der rechten Hand, pinkelt in die Hose.

Missmutig: Steht für einige Zeit, feuert AB, geht wieder.

Angeber: Hält seinen Sieben-Zentimer-:censored: wie einen Baseball-Schläger.


87

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:28

Sind Computer männlich oder weiblich
Um festzustellen, ob Computer nun eigentlich eher männlich oder eher weiblich sind, bildete ein Professor zwei Gruppen von Computer-Experten. Die erste bestand aus Frauen, die zweite aus Männern.
Jede Gruppe wurde gefragt, welches Geschlecht sie einem Computer zuordnen würde und warum. Dies sollte mit jeweils 4 Punkten begründet werden.

Die Gruppe der Frauen meinte, Computer wären typisch männlich:
1. Um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, muß man sie anmachen.
2. Sie haben eine Menge Daten, aber wissen trotzdem nichts.
3. Sie sollten eigentlich dabei helfen Probleme zu lösen, aber in der Hälfte aller Fälle sind sie selbst das Problem.
4. Sobald man sich für einen entschieden hat, findet man heraus, daß man noch etwas länger hätte warten sollen dann hätte man einen besseren bekommen.

Die Gruppe der Männer meinte jedoch, Computer wären ganz KLAR weiblich, denn:
1. Keiner außer ihrem Schöpfer versteht ihre interne Logik.
2. Die Sprache, die sie untereinander zur Kommunikation benutzen, ist völlig unverständlich für andere.
3. Sogar Deine kleinsten Fehler bleiben für immer sicher gespeichert.
4. Sobald man sich zu einem entschlossen hat, gibt man seinen halben Lohn für Zusatzkomponenten dafür aus.

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 851 866

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:28

Ja,Ja.

Frauen sind wie Schrotflinten!
Man kann sie umknicken und von hinten laden!



Ich hau jetzt AB, bevor ich noch Ärger bekomm.

Und dann noch dies

Ich hatte 20 Flaschen Whisky im Keller, als ich erfuhr, daß der Alkohol der größte Feind des Menschen sei. Also beschloß ich, den verderblichen Stoff in den Ausguß zu schütten. Ich zog den Korken aus der ersten Flasche und goß den Inhalt ins Becken, mit Ausnahme von einem Glas, das ich trank. Es war ein großes Glas.Dann zog ich den Korken aus der zweiten Flasche und goß den Inhalt ins Becken, mit Ausnahme von einem Glas, das ich trank. Dann zog ich den Korken aus der dritten Flasche und goß ein Glas voll ins Becken, das ich trank. Dann zog ich den Korken aus der vierten Flasche, die ich trank, mit Ausnahme von einem Glas. Das goß ich ins Becken und trank mit Ausnahme von der fünften Flasche. Dann korkte ich des Becken aus der Flasche und trank ein Glas. Die sechste Flasche warf ich ins Glas und trank aus dem Becken mit Ausnahme von dem Korken. Dann zog ich mich aus dem Becken und flaschte den Trank aus dem siebten Glas, das ich korkte. Dann warf ich die nächsten vier Becken aus dem Fenster und aß sieben Korken mit Ausnahme der Flasche, die ich trank. Dann goß ich mir zwei Glas ins Becken und zählte 31 Flaschen. Dann trank ich elf Gläser und korkte ins Becken. Dann glaste ich alle Korken und beckte vierzig Flaschen mit Ausnahme von einem Schnaps Whisky, aber ich bin nicht halb so bekorkt, wie manche denken Leute mit Ausnahme von einem Glas in der Flasche und leckte das Becken aus

89

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:29

Was ich mir von einem Mann wünsche
Was ich mir von einem Mann wünsche, Originalliste (Alter 22)
1. Gutaussehend
2. Charmant
3. Finanziell unabhängig
4. ein aufmerksamer Zuhörer
5. Clever
6. Gut in Form
7. Zieht sich gut an
8. Weiß schöne Dinge zu schätzen
9. Macht aufmerksame Überraschungen
10. Ein phantasievoller, romantischer Liebhaber


Was ich mir von einem Mann wünsche, überarbeitete Liste (Alter 32)
1. Nett aussehend (vorzugsweise Haare auf dem Kopf)
2. Öffnet Autotüren, rückt den Stuhl für mich
3. Hat genug Geld für ein nettes Abendessen
4. Hört mehr zu als dass er redet
5. Lacht über meine Witze
6. Trägt ohne Schwierigkeiten Lebensmitteleinkäufe
7. Besitzt mindestens eine Krawatte
8. Weiß ein selbstgekochtes Essen zu schätzen
9. Er erinnert sich an Geburtstage und Jahrestage
10. Ist wenigstens einmal pro Woche romantisch


Was ich mir von einem Mann wünsche, überarbeitete Liste (Alter 42)
1. Nicht zu hässlich (Glatze ist in Ordnung)
2. Er fährt nicht los, bevor ich im Auto sitze.
3. Er arbeitet regelmäßig - und gibt beim Abendessen gelegentlich an.
4. Er nickt mit dem Kopf, wenn ich rede.
5. Er erinnert sich meistens an das Ende der Witze, die er erzählt.
6. Er ist gut genug in Form, um die Wohnungseinrichtung neu zu arrangieren.
7. Er trägt ein Hemd, das seinen Bauch bedeckt.
8. Er weiß, dass man Champagner nicht mit Schraubverschluss kauft.
9. Er vergisst nicht, den Toilettensitz runterzuklappen.
10. Er rasiert sich an den meisten Wochenenden.


Was ich mir von einem Mann wünsche, überarbeitete Liste (Alter 52)
1. Er hält die Haare in Ohren und Nase kurz
2. Er rülpst nicht und kratzt sich nicht in der Öffentlichkeit in seinen intimen Zonen.
3. Er leiht sich nicht allzu oft Geld.
4. Er schläft nicht ein, wenn ich lüfte.
5. Er erzählt die gleichen Witze nicht zu oft hintereinander.
6. Er ist gut genug in Form, um die Couch am Wochenende MAL zu verlassen.
7. Er trägt meistens zusammenpassende Socken und frische Unterwäsche.
8. Er weiß ein gutes Abendessen vorm Fernseher zu schätzen.
9. Gelegentlich erinnert er sich an meinen Namen.
10. Er rasiert sich an einigen Wochenenden.


Was ich mir von einem Mann wünsche, überarbeitete Liste (Alter 62)
1. Kleine Kinder haben keine Angst vor ihm
2. Er erinnert sich daran, wo das Bad ist.
3. Sein Unterhalt kostet nicht viel.
4. Er schnarcht nur ein wenig.
5. Er erinnert sich, warum er lacht.
6. Seine Form ist gut genug, dass er allein stehen kann.
7. Trägt normalerweise Kleidung.
8. Mag weiches Essen
9. Er erinnert sich, wo er seine Zähne abgelegt hat.
10. Er erinnert sich, dass Wochenende ist.


Was ich mir von einem Mann wünsche, überarbeitete Liste (Alter 72)
1. Er atmet
2. Er trifft in die Toilette


90

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:32

Die Sprache der Männer
Die Sprache der Männer !!!!

Ich habe Hunger=Ich habe Hunger

Ich bin Müde=Ich bin Müde

Schönes Kleid=Geile Titten!!!

Was ist los?=Ich kann nicht glauben das du so eine Tragödie daraus machst

Was ist los?=Durch welches undefinierbare,selbsterfundenes Trama schlägst du dich jetzt durch?

Ja,dein Haarschnitt gefällt mir=Vorher fand ich sie besser

Ja,dein Haarschnitt gefällt mir=50 DM und kein bischen anders

Gehen wir ins Kino?=Ich will Sex

Kann ich dich zum Essen einladen?=Ich will Sex

Kann ich dich MAL anrufen?=Ich will Sex

Wollen wir miteinander tanzen=Ich will Sex

Du siehst so angespannt aus,soll ich dich massieren?=Ich will dich liebkosten

(Ich möchte Sex mit dir!)

Was ist los mit dir?=Ich schätze mal,das es mit dem Sex heute Nacht nix wird...

Ich lanweile mich..=Willst du mit mir schlafen?

Ich liebedich=Lass uns ficken,jetzt!

Ich liebe dich auch=Ok,ich habe es gesagt und jetzt können wir miteinander schlafen

Reden wir=Ich möchte gut auf dich wirken,damit du denkst,ich wäre eine tiefgehende Person und dann willst du vielleicht mit mir schlafen

Willst du mich heiraten?=Ich will,dass es illegal wird,wenn du mit anderen Männern ins Bett gehst

91

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:33

Die 10 dümmsten Nicknames
10. Penisman - Ist nach unserer Einschätzung mitten in der Pubertät, übergewichtig, picklig und riecht nach fünf Tage altem Ejakulat. Der Idealpartner für aufregenden Cybersex, meine Damen!

9. very_big_dig - Oho, very_big_dig würde sich bestimmt wundern, wenn ihm jemand verraten würde, dass sein Nickname auf deutsch übersetzt soviel wie 'Verdammt_Große_Grabung' bedeutet und so rein garnichts omnipotentes an sich hat.

8. Orkanwww - Orkan ist immer ein wenig verwirrt und muss sich immer wieder selbst bewusst machen, wo er sich gerade aufhält. Orkan, das nennt man 'Internetz'. Und hier gibt es die Frauen! Aber Vorsicht: Kost' Geld!

7. CoolwieSau - Ist so cool, dass er auf alle Chat-Anfragen und Kontaktaufnahmeversuche (wenn es denn welche geben sollte) mit coolem Schweigen antwortet. Schade, dass das niemand zu würdigen weiß.

6. Der_nackte_Mann - Sitzt seit Wochen nackt vorm Computer und müht sich mit seiner Dauererektion AB. Wir wünschen ihm eine langwierige Hodenprellung und nen fiesen Tennisarm.

5. Schnecki_1 - Ist bestimmt pummelig und hat sich, aus Motivationslosigkeit eben den Nickname ausgesucht, mit dem sie seit Jahren von ihrer Verwandschaft gehänselt wird. Schnecki hat keine Freunde, weil sie zu faul ist, aus dem Bett aufzustehen.

4. AbsurdSpitz - Geht analytisch mit seiner unkontrollierbaren Paarungswilligkeit um. Die Verwendung eines Fremdwortes im Nickname lässt ihn klug erscheinen und auf eine Frau mit Helfersyndrom (Pfarrerstöchter oder MTAs) hoffen, die die Nöte von Intelektuellen (die ja auch nur Menschen sein sollen) zu kurieren bereit ist.

3. Cybersiggi - Unsere Assoziation: Siggi ist seit knapp drei Monaten Kunde bei AOL und so verdammt stolz darauf, seinen Windows98-Rechner ins Netz bekommen zu haben, dass er sich die mutige Vorsilbe 'Cyber' verpasst hat. Vielleicht jemand Lust, mit ihm über Mailserverkonfigurationen zu diskutieren?

2. Gucciboy - Ist unserer Meinung nach 14 und ist von seinem ersten selbstverdienten Geld (Werbeblättchen austeilen) statt mit Mutti zu C&A ganz alleine zu H&M gegangen und hat sich seine erste Krawatte gekauft. Dieses Erlebnis hat sein Leben verändert, er fragt sich zur Zeit, ob er Lust hat, homosexuell zu werden.

1. Furzel - Wenn man 'Purzel' oder 'Wurzel' hört, denkt man an inkontinente Rauhaardackel. Mit der Steigerungsform 'Furzel' asoziiert man folglich jemanden mit extremer Körperbehaarung, Hängebauch, kurzen Beinen, Triefaugen und extremen Blähungen. Wer will so jemanden schon kennen lernen, bitte?

Dicke

Routinier

Beiträge: 499

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Potsdam

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 158 665

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:35

Zitat von »"Rudiraser"«

Ja,Ja.

Frauen sind wie Schrotflinten!
Man kann sie umknicken und von hinten laden!



Ich hau jetzt AB, bevor ich noch Ärger bekomm.


... verscherz es dir MAL nicht mit uns Frauen hier im Forum, sonst wirst du wahrscheinlich auf´m A6-Treffen dein blaues Wunder erleben, mein Schatz. :twisted:

Eigentlich ist er ja ganz lieb!!! :wink:


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 851 866

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:39

Seminarangebot für Frauen

Workshop für Frauen organisiert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Thema: Förderung der Gehirnfunktionen bei der modernen Frau.
Ziel: Die Teilnehmerinnen sollen für eine faszinierende Erfahrung (die Benutzung des Gehirns) begeistert werden.
Voraussetzung: Die Bereitschaft, etwas erlernen zu wollen (wenn es auch schwer fällt)
Dauer: Rothaarige: 1,5 Monate je Modul
Brünette: 3 Monate je Modul
Blondinen: 6 Monate je Modul
Der Kurs beinhaltet 4 Module

Modul I
1.) Das Schicksal akzeptieren lernen: Ich bin als Frau geboren.
2.) Den gewohnten Lebensraum kennen lernen: Die Küche.
3.) Wie halte ich in meiner Handtasche Ordnung? (unter Aufsicht)
4.) Wie kaufe ich in weniger als 4 Stunden ein: Grundbegriffe.
5.) Grenzen ziehen: Wie schminke ich mich richtig?
6.) Programmierkurs I (alle): Bedienung des Mikrowellen- Ofens.
7.) Programmierkurs II (nur Brünette & Rothaarige): Der Videorecorder.

Modul II
1.) Gleichung mit einer Unbekannten: Das Auto.
2.) Gruppendynamische Übung: Was muss ich tun, wenn ich im Auto sitze?
3.) Einparken, 1. Teil: Grundwissen.
4.) Einparken, 2. Teil: Manöver.
5.) Eine echte Herausforderung: Die Bremse und das Gaspedal.
6.) Das Getriebe: Vollständige Unterweisung. (für Blondinen nur Automatikgetriebe)
7.) Korrektes Benutzen des Blinkers.
8.) Geometrie Grundkurs: Bewegliche Körper.
9.) Optische Wahrnehmung: Rote, grüne und gelbe Ampel. (praktische Übungen)
10.) Sonderkurs: Einparken in der Garage.
11.) Gleichung mit mehreren Unbekannten: Werkzeug & Zubehör.
12.) Überlebenskurs I: Wo ist der Warnblinker?
13.) Überlebenskurs II: Reifenwechsel 1 Reifen.
14.) Überlebenskurs III: Reifenwechsel mehrere Reifen. (...Ja, das geht auch!)
15.) Überlebenskurs IV: Öl- und Wasserstand erfolgreich prüfen (nicht für Blondinen).

Modul III
1.) Grundverständnis Schuhe: Keine Absätze der Welt werden mich auf das Niveau des Mannes bringen.
2.) Vokabular I: Definition des Wortes ”Ja”. Korrektur der Übungen von ”Bist Du fertig?”
3.) Vokabular II: Definition des Begriffes ”5 Minuten”.
4.) Soziologie: Fussball ist kein Sport, sondern eine heilige Handlung.
5.) Bürgerrecht & Moral I: Leben mit ”Ranissimo”.
6.) Bürgerrecht & Moral II: Unterhaltungen der Männer zum Thema ”Fussball”.
7.) Bürgerrecht & Moral III: Sich niemals in diese Unterhaltungen mischen.
8.) Wie vermeide ich unnötige Fragen (z.B. ”Findest du mich schön?” oder ”Habe ich etwas Besonderes?”)
9.) Aufrichtigkeit I: Frauen pupsen auch, experimentelle Gruppenaufgabe.
10.) Aufrichtigkeit II: Rasieren und mehr (Intensivkurs für Brünette):Der männliche Teil der Frau.
11.) Einkaufsverhalten I: Die Visa- Card, Definition des Wortes ”Kreditrahmen”
12.) Einkaufsverhalten II: Ich kann auch die Getränkekisten schleppen
13.) Warum meine Mutter nicht bei uns willkommen ist (1000 Fallbeispiele)
14.) Das Wunder ”Zeit”: Das Abendessen zum geeigneten Zeitpunkt servieren

Modul IV: Umgang mit der Realität
1.) Telefonkurs: Wann muss ich auflegen? Gruppenaufgabe: je 4 Frauen/Telefon (Schlafsack einplanen)
2.) Schminkkurs: Die weibliche Metamorphose. (Diavortrag)
3.) TV- Therapie I: Nicht mehr ”Gute Zeiten, schlechte Zeiten” schauen
4.) TV- Therapie II: Liebesfilme sind pure Fiktion, nicht die Realität.
5.) Ich und mein Körper: Das Gesetz der Schwerkraft.
6.) Sich so akzeptieren wie man (Frau!) ist: Spiegel lügen nicht.

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 851 866

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:40

Freitagabend und ich bin zu Hause, wenn man schon nicht säuft, kann man sich ja MAL produktiv mit den Problemen seines Heimatlandes befassen.
Welche Probleme belasten uns am meisten?

-Arbeitslosigkeit ?
-soziale Ungerechtigkeit ?
-Gewalt unter Jugendlichen ?
-Verkehrschaos ?
-Terror der Ökonomie ?
-mangelnder Gesundheitszustand der Gesamtbevölkerung?

Für alle diese Fragen habe ich eine ernstgemeinte Lösung, die so einfach und so logisch ist, daß Ihr Euch auf den Oberschenkel hauen könntet und sagt: "Mensch, da hätte ich auch drauf kommen können". Ganz einfach:

Wir verbieten den Frauen das Auto fahren!!!
=================================

Klingt vielleicht ein bißchen chauvinistisch - ist es aber nicht. Wenn Frauen nicht mit dem Auto fahren dürfen, könnten einige keinen Job annehmen und somit wäre für viele arbeitslose Männer wieder eine Tätigkeit gefunden. Dadurch schaffen wir zwar keine Arbeitsplätze, aber die vorhandenen würden gerechter unter die Haushalte aufgeteilt und somit wäre der drohenden sozialen Ungerechtigkeit entgegen gewirkt. Frauen wären nicht so mobil und würden mehr Zeit der Kindererziehung widmen, was unserer Jugend zu Gute kommen würde. Da sich unsere Kinder, aufgrund der intensiveren Erziehung, weniger Drogen und Verbrechen hingeben, ist das Problem der Jugendkriminalität gebannt. Je weniger weibliche Autofahrer, desto weniger Autos, was nicht nur unserer gebeutelten Umwelt zu Gute kommen würde, sondern auch dem Verkehrschaos ein Ende setzen würde. Der gefährliche CO2 Ausstoß wäre stark reduziert und unsere Straßen wären ruhiger = sicherer = weniger Verkehrstote. Ein vielleicht unbeachteter Punkt ist der, daß die Frau bei der wörtlichen Bindung an ihren Wohnsitz, nur lokale Geschäfte nützen könnte, was die großen Handelsketten in fern abgelegenen Industriegebieten deutlich zu Gunsten der kleinen Tante Emma Läden oder Wochenmärkten schwächt. Die mobile Eingrenzung der Frau hätte somit auch einen Effekt auf den Terror der Großindustrie. Da die Frau nun mehr Zeit zu Hause verbringt, sollte frische Hausmannskost den Mikrowellenpseudofraß ersetzen, was die Ernährung und somit die Gesundheit der Deutschen wesentlich verbessert. Somit würden wir auch das Budget unserer Krankenkassen entlasten. Das nicht genutzte Kapital könnte man für die Krebs- oder Aidsforschung verwenden. Vereinfacht: Frauen weg vom Steuer = weniger Krebs. Frauen beschweren sich doch immer, daß sie sich auf den Straßen nicht sicher fühlen. Ich würde sagen ein Grund mehr für sie zu Hause zu bleiben. Ich denke mit meinen Ausführungen auch an die Frauen, denen ich nicht mehr der Gefahr des alltäglichen Straßenverkehrs oder dunkler Parkhäuser zumuten möchte.

Fazit: Ich denke es gäbe noch ein Dutzend weiterer Gründe, die meine These bekräftigen, aber was spricht denn dagegen? Nur weil Frauen unbedingt autofahren wollen, setzen sie das Glück unserer Jugend aufs Spiel? Nehmen die immer schlimmer werdende soziale Ungerechtigkeit in Kauf? Unser Ozonloch wächst ständig und die Städte quillen nur so über, weil Frauen nicht auf eine angewöhnte Bequemlichkeit verzichten wollen. Ich finde die Einstellung der Frauen sehr egoistisch und fordere jeden auf meinen Vorschlag in jeglicher Form zu unterstützen.

95

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:51

So duschen Sie wie ein Mann:

1. Setzen Sie sich auf Ihr Bett, ziehen Sie Ihre Kleider aus und werfen Sie sie auf einen Haufen.
2. Gehen Sie splitterfasernackt ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, vergessen Sie nicht, Ihr Becken auf einladende Art zu bewegen, um Ihr zu zeigen, dass Sie stolz auf Ihr Teil sind.
3. Betrachten Sie Ihre umwerfende männliche Silhoütte im Badezimmerspiegel und ziehen Sie Ihren Bauch ein, um zu sehen, ob Sie Bauchmuskeln haben (natürlich haben Sie keine). Bewundern Sie die Grösse Ihres Penis, kratzen Sie Ihre Genitalien und riechen Sie ein letztes MAL Ihren herben, männlichen Duft, indem Sie an Ihren Fingern schnüffeln.
4. Gehen Sie unter die Dusche.
5. Suchen Sie keinen Waschlappen (Sie benutzen nämlich keinen).
6. Waschen Sie Ihr Gesicht.
7. Waschen Sie sich unter den Achseln.
8. Furzen Sie lautstark und freün Sie sich über die tolle Resonanz in Ihrer Duschkabine.
9. Waschen Sie sich Ihre Genitalien und die Partie drumherum.
10. Waschen Sie sich den Hintern, nicht ohne dabei Schamhaare von Ihrem Hinterteil an der Seife zu lassen.
11. Nehmen Sie irgendein Shampoo und waschen Sie sich die Haare.
12. Öffnen Sie den Duschvorhang und betrachten Sie sich mit dem Schaum im Haar im Spiegel. Ziehen Sie anschließend den Duschvorhang wieder zu.
13. Vergessen Sie nicht, zu pinkeln.
14. Spülen Sie sich AB.
15. Steigen Sie aus der Dusche. übersehen Sie das Wasser, das sich auf dem Badezimmerboden ausgebreitet hat, weil Sie den Duschvorhang nicht ganz zugezogen haben.
16. Trocknen Sie sich flüchtig AB. Natürlich lassen Sie den nassen Duschvorhang auf den Boden vor statt in der Dusche abtropfen.
17. Betrachten Sie sich im Spiegel. Spannen Sie Ihre Muskeln an, ziehen Sie Ihren Bauch ein und bewundern Sie die enorme Grösse Ihres Penis etc.
18. Spülen Sie die Duschwanne nicht aus.
19. Lassen Sie die Heizung und das Licht im Badezimmer an.
20. Gehen Sie, bekleidet nur mit einem Handtuch um die Hüften, zu Ihrem Kleiderhaufen in Ihrem Zimmer zurück. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, öffnen Sie das Handtuch, zeigen Sie Ihr Ihren Penis mit einem eleganten Schwung der Hüften, kombiniert mit einem "Wow, hast Du DAS Ding gesehen?".
21. Werfen Sie das nasse Handtuch auf das Bett. Ziehen Sie innerhalb von 2 Minuten Ihre alten Kleider wieder an.


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 851 866

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:51

Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren.
Sie sitzt bloß daneben und sieht zu,
wie er sich selbst dazu macht.
-- Frank Sinatra --


Bei den Frauen gibt es zwei Möglichkeiten:
entweder sind sie Engel - oder sie leben noch.
-- Charles Baudelaire --



so jetzt ist aber wirklich Schluss.

97

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:52

Zeitloses Horoskop
Steinbock 22.12. - 20.01.
Sie sind konservativ und haben vor jedem Risiko Angst. Sie tun überhaupt nicht viel und sind faul. Es gab niemals einen berühmten Steinbock-Mensch. Sie verkalken schon sehr früh und sind deshalb für Ihr blödes Benehmen bekannt.
Auf Steinbock-Beerdigungen wird regelmäßig geklatscht.

Wassermann 20.01. - 19.02.
Sie sind ein geselliger, freundlicher Mensch, der sich gerne beliebt macht. Sie sind am liebsten unter Menschen, weil sie sich alleine nicht ausstehen können. Ihre Sexpraktiken sind mehr als merkwürdig.
Geschlechtsumwandlungen sind üblich unter Wassermännern.

Fische 19.02. - 21.03.
Sie sind eine liebe, sanfte Person. Wegen Ihres sensiblen Wesens hält man sie für eine ziemliche Flasche (Schnapsflasche, genau!). Ihr Mangel an Ehrgeiz hängt zusammen mit Ihrem Mangel an Talent.
Fische sind übrigens gute Platzanweiser in Sexkinos.

Widder 21.03. - 20.04.
Sie sind energisch und stark begeisterungsfähig. Ihr munterer Unternehmungsgeist macht Ihre ganze Umgebung krank. Sie planen unentwegt zukünftige Erfolge, um sich nicht mit den gegenwärtigen Pannen auseinandersetzen zu müssen. Ihre besten Beziehungen haben Sie zu Menschen, die wesentlich jünger sind als Sie.
Außerdem sind männliche Widdermenschen mit einem riesigen Geschlechtsorgan gezeichnet.

Stier 20.04. - 21.05.
Sie sind praktisch und beharrlich. Sie besitzen eine verbissene Entschlossenheit und Arbeitswut. Die meisten Menschen halten Sie für starrköpfig und stur.
Bei den leiblichen Genüssen kennen Sie keine Grenzen.

Zwillinge 21.05. - 21.06.
Sie sind herzlich, überschwenglich und mitteilsam. Ihre Freunde halten Sie für einen geschwätzigen Langweiler. Sie demonstrieren gerne Ihre Vielseitigkeit und wissen genau, daß Sie nichts wirklich richtig können.
Zwillinge neigen zur Inzucht und sind bisexuell.

Krebs 21.06. - 23.07.
Sie sind sympathisch und verständnisvoll für anderer Leute Sorgen. Man hält Sie für einen Einfaltspinsel. Dank Ihres ausgezeichneten Gedächtnisses erinnern Sie sich an die langweiligsten Geschichten und scheuen sich nicht davor, sie Ihren Freunden zu erzählen.
Die meisten Sozialhilfeempfänger sind Krebse.

Löwe 23.07. - 23.08.
Sie sind stolz, großzügig und vertrauenswürdig. Ihre Beliebtheit resultiert aus der Tatsache, daß man Sie hemmungslos ausnutzen kann. In der Regel macht Ihnen das nichts aus, weil Sie zu dumm sind, es überhaupt zu merken.
Sie sind die Witzfigur jeder Gesellschaft und landen früh in der Psychiatrie.

Jungfrau 23.08. - 23.09.
Sie sind ein logischer Typ und hassen Unordnung. Sie sind kalt, emotionslos und schlafen beim Geschlechtsverkehr ein. Jungfrauen sind gute Omnibus - oder Gabelstaplerfahrer.
Wenn Sie kein Übergewicht haben, sind Sie drogenabhängig.

Waage 23.09. - 23.10.
Sie sind ein Künstlertyp und kommen schwer mit der Realität zurecht. Sie heulen gern und betrinken sich anschließend. Wenn Sie ein Mann sind, sind Sie höchstwahrscheinlich schwul.
Geschlechtskrankheiten sind bei Waagemenschen stark verbreitet.

Skorpion 23.10. - 22.11.
Sie sind in Geschäftsangelegenheiten klug und man kann Ihnen nicht über den Weg trauen. Sie werden den Gipfel Ihres Erfolges dank Ihres Mangels an Ethik erreichen. Es interessiert Sie nicht, auf wem Sie herumtrampeln, um nach oben zu kommen. Sie lachen auf Beerdigungen.
Die meisten Skorpione werden schon in jungen Jahren ermordet.

Schütze 22.11. - 22.12.1998
Sie sind optimistisch und enthusiastisch. Sie neigen dazu, auf Glück zu setzen, da Sie absolut keine Begabungen haben. Ihre Freunde halten Sie für abnormal. Ehrlichkeit ist Ihnen so wichtig, daß Sie sogar die allerdümmsten Geschichten von sich erzählen.
Sie werden meisten von anderen ausgelacht.

98

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:56

Vorteile von Gurken
1. Salatgurken bleiben eine ganze Woche hart.
2. Die durchschnittliche Länge beträgt 25 cm.
3. Eine Salatgurke würde Dir niemals erzählen, daß Größe Gar nicht zählt. Salatgurken sind niemals zu erregt.
4. Du kannst eine Salatgurke im Supermarkt zunächst betasten, um festzustellen, wie hart sie ist, bevor sie mit nach Hause genommen wird.
5. Eine Salatgurke akzeptiert auch, daß Du am Morgen Deine Ruhe haben willst.
6. Mit einer Salatgurke kannst Du auch ins Kino gehen.
7. Eine Salatgurke wird niemals fragen: "Bin ich der Erste?"
8. Eine Salatgurke wird niemals fragen: "Bin ich der Beste?"
9. Eine Salatgurke würde niemals anderen Salatgurken erzählen, daß Du keine Jungfrau mehr bist.
10. Eine Salatgurke würde Dich niemals zwingen, Reizwäsche zu tragen oder mit Stiefeln ins Bett zu gehen.
11. Du kannst so viele Salatgurken haben, wie Du willst.
12. Du kannst die Salatgurke essen, wenn Du willst.
13. Eine Salatgurke ist niemals eifersüchtig auf Deinen Gynäkologen, Masseur oder Friseur.
14. Salatgurken fangen nicht an, über Dinge zu reden, die sie nicht verstehen.
15. Eine Salatgurke würde Dir niemals eine Szene machen, wenn Du noch andere Salatgurken im Kühlschrank hast.
16. Egal wie alt Du bist, Du kannst immer eine frische Salatgurke haben.
17. Eine Salatgurke interessiert's nicht, welche Zeit es im Monat ist.
18. Einer Salatgurke müßtest Du niemals vorheulen, daß es Dir leid tut.
19. Salatgurken hinterlassen keine Brandflecken, schlafen nicht auf Deiner Brust ein und sabbern nicht auf ein Kissen.
20. Salatgurken können die ganze Nacht aufbleiben, und Du brauchst nicht im Nassen zu schlafen.
21. Eine Salatgurke würde Dich nie in Sorge zurücklassen.
22. Salatgurken nehmen niemals Deine Telefongespräche an oder leihen Dein Auto aus.
23. Salatgurken fressen nicht Deinen Kühlschrank leer oder saufen Deinen Alkohol aus.
24. Salatgurken lassen nicht überall ihre dreckigen Unterhosen liegen.
25. Eine Salatgurke hinterläßt die Klobrille immer so, wie sie war.
26. Eine Salatgurke verläßt Dich nie wegen einem anderen Mann
27. Eine Salatgurke verläßt Dich nie wegen einer anderen Gurke
28. Du weißt immer, wo Deine Salatgurke war.
29. Du wirst später niemals enttäuscht feststellen müssen, daß Deine Gurke verheiratet ist
30. Du wirst später niemals enttäuscht feststellen müssen, daß Deine Gurke kokst
31. Du wirst später niemals enttäuscht feststellen müssen, daß Deine Gurke Dich zwar mag, aber Deinen Bruder liebt
32. Du mußt nicht bis zur Halbzeit warten, um mit Deiner Gurke zu reden.
33. Salatgurken erwarten nie von Dir, eines Tages kleine Salatgurken zu haben.
34. Es ist einfach, eine Salatgurke fallen zu lassen.
35. Eine Salatgurke krümelt nicht in Dein Bett.
36. Salatgurken hinterlassen keinen eigenartigen Geschmack im Mund
37. Eine Salatgurke kommt nicht spät abends besoffen nach Haus und bringt ihre Freunde mit.
38. Eine Salatgurke klaut Dir nicht die Bettdecke und bleibt trotzdem (wenn Du willst) die ganze Nacht.
39. Eine Salatgurke hinterlässt keine Knutschflecke oder Augenringe.
40. Eine Salatgurke macht dir keine Szene, wenn du MAL ohne sie ausgehst (und dann auch noch bis in die frühen Morgenstunden!).
41. Einer Salatgurke mußt du niemals hinterherräumen (ENORM wichtig!!!!)
42. Eine Salatgurke labert dich nicht mit blöden Anmachsprüchen voll (wie schon Adam zu Eva im Paradies sagte: "Na, bist du öfter hier?")


99

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:58

Für alle die Ihre praktische Führerscheinprüfung noch vor sich haben hier ein paar Tipps.
1. Den Prüfer beim einsteigen mit breiten Grinsen begrüßen. Auf keinen Fall das grinsen unter der Fahrt verlieren.
2. Beim Zündschlüsselumdrehen unbedingt so aussehen, als ob man das
perfekt könne, will heißen: Den Anlasser solange laufenlassen, bis er durch die eingebaute Automatik abgeschaltet wird. Dazu natürlich gleichzeitig Punkt 3 ausführen.
3. Beim Anfahren immer daran denken: "Wenn die Kuppelung raucht, ist sie noch da!" also, voll aufs Gas treten, und in den 3 Gang schalten.
4. Nun fahren wir also auf der Straße, und der Prüfer bittet uns doch, linksabzubiegen, daß heißt, volle Kanne nach rechts, um dem Prüfer zu zeigen, daß wir eigenständig sind.
5. Ein Stopschild ist ein Grund, aber kein Hindernis, deshalb: Mit Vollgas drauf zu, dann vollbremsen und kurz danach zum stehen kommen.
6. Nun, wir stehen nun hinter dem Stopschild, und sollen wieder Anfahren - aber, wir haben gelernt, AB Stopschild immer nach rechts und nach links gucken, am besten nochmals. Also schwingen wir den Kopf immer hin und her, so schnell wie's geht.
7. Nach Pkt. 6 erinnern wir uns an Schumi, und hängen uns an das nächste Auto, um den Windschatten auszunutzen. Fährt der Vordermann zu langsam, zeigen wir ihm dezent den Mittelfinger, oder schieben in einfach.
8. Nun, den Vordermann überholen, da dieser nie so schnell fahren kann, wie wir wollen. Wir fahren natürlich nicht komplett an ihm vorbei, sondern fahren neben ihn, und schubsen ihn aus der Spur.
9. Bei der Anfahrt zur nächsten Stadt müssen wir die Geschwindigkeitsbegrenzungen beachten: mindestens 50 km/h höchstens 180 km/h. Als treuer Bundesbürger wollen wir den Verkehr nicht aufhalten, und verlangsamen auf 180 km/h.
10. Nach einer Weile wird man ein grünes Auto mit Sirene hinter sich beobachten. Leider gibt es fast jeder Stadt solche Rowdies, da gibt es nur eins: Abhängen.
11. Hat man Pkt. 10 fertig, was manchmal Gar nicht so einfach ist, kommt man wahrscheinlich irgendwann an eine Ampel. Auch hier gilt: "Eine Ampel ist ein Grund, aber kein Hindernis."
Immer beachten:
Rot - langsam anfahren
Orange - Vollgas,
Grün - auf eventuell zurückgebliebene Fußgänger zielen.
12. Ein Zebrastreifen: Plötzlich läuft da doch einer über den Zebrastreifen, was für eine Unverschämtheit. Nun, wir warten halt kurz...
nachdem aber schon der 10te über den Zebrastreifen springt, geben wir Gas, wir haben ja nicht alle Zeit der Welt. Fußvolk muß unterwürfig sein. Also wird Unterrädrig es schon lange tun.
13. Puh.. Das war ein harter Tag. Wir sind wieder an der Fahrschule angelangt, wo uns der Chef wieder mit den Worten begrüßt: " He Henry, hol MAL die Trage, ich glaube da hat schon wieder einer unserer Prüfer den Löffel abgegeben!"

100

Mittwoch, 25. Januar 2006, 20:00

Die falsche Nummer

Also, es begann eigentlich ganz einfach: Ich wollte meinen Freund Lutz
anrufen und wählte seine Nummer. Ein Teilnehmer meldete sich und ich
sagte: "Guten Tag, mein Name ist Michael Schmitz, ich würde gerne mit
Lutz Müller sprechen." Daraufhin wurde der Hörer einfach aufgeknallt.
Ich war fassungslos, wie konnte jemand nur unhöflich sein.
Ich verglich die NR. nochmal mit meinem Adressbuch und stellte fest,
dass ich nur eine Ziffer vertauscht hatte. Ich rief also nochmal die
falsche Nummer an, wartete bis der Ignorant sich meldete und brüllte
in den Hörer:
Sie sind ein ARSCHLOCH!! und knallte dann ebenfalls den Hörer auf.
Danach fühlte ich mich wirklich besser. Ich nahm den Zettel, schrieb
ARSCHLOCH hinter die Nummer und legte ihn in meine Schublade. Nun,
immer wenn es mir schlecht ging oder ich mich geärgert hatte, rief ich
das Arschloch an, brüllte in den Hörer und legte sofort wieder auf.
Ein gigantisches Gefühl.
Am Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein
Nummernerkennungssystem ein. Ich war ziemlich geschockt, wie sollte
ich so unerkannt meine Anrufe weiterführen können.
Ich überlegte und überlegte und rief abermals das Arschloch an und
sagte:
"Guten Tag, ich rufe von der Telefongesellschaft an, sind Sie mit dem
Nummernerkennungssystem bereits vertraut?"
Das Arschloch sagte nein, und ich brüllte in den Hörer: "....weil Sie
ein Arschloch sind!"
Damit war meine Welt wieder in Ordnung.
An einem schönen sonnigen Tag fuhr ich in die Stadt zum Einkaufen...
Viele Parkplätze waren belegt. Ich sah eine Frau, die unglaublich
lange brauchte, um ihr Auto aus einer Parklücke rückwärts
herauszufahren, aber ich entschloss mich, zu warten, in Aussicht auf
einen schönen Parkplatz.
Plötzlich kam von der anderen Seite ein schwarzer BMW angerast und
schnappte mir den schönen Parkplatz vor der Nase weg. Ich stieg aus
und war sehr wütend und rief dem Fahrer zu, dass dies mein Parkplatz
sei.
Er ignorierte mich vollkommen und ging einfach weg. So ein Arschloch.
Doch dann entdeckte ich ein Schild hinter seiner Scheibe, dass er den
Wagen verkaufen wollte. Zu meiner Freude hatte er seine Telefonnummer
und seinen Namen draufgeschrieben.
Nun hatte ich schon zwei Arschlöcher, die ich anrufen konnte, wenn ich
mich über etwas geärgert hatte. Was ein königlicher Spass.
Nach einer Weile war es nicht mehr so schön, bei den Arschlöchern
anzurufen und ich wollte MAL etwas Neues ausprobieren. Ich rief also
Arschloch 1 an und brüllte in den Hörer: "Sie ARSCHLOCH!!" und legte
dann aber nicht auf.
Er sagte:
"Unterlassen Sie diese Anrufe."
Ich sagte: "Nein."
Er sagte: "Wo wohnen Sie?"
Ich sagte: "Ich wohne am Gustav-Heinemann-Ufer und heiße Leo Bauer.
Mein schwarzer BMW steht vor der Tür." Das Arschloch sagte: "Lauf Dich
schon MAL warm, Kumpel, ich komme gleich vorbei."
Dann rief ich das zweite Arschloch an und brüllte wieder meinen Spruch
in den Hörer und legte auch hier nicht auf. Leo Bauer fragte auch
mich: "Wer bist Du, Du Penner, lass die Scheiße bleiben."
Ich sagte, dass wir uns gleich kennenlernen würden, denn ich würde bei
ihm vorbeikommen.
"Prima", sagte er, "dann kann ich Dir ja gleich MAL richtig aufs Maul
hauen für Deine Unverschämtheiten."
"Ich freue mich", sagte ich ihm.
Dann rief ich bei der Polizei an und sagte, dass mein Name Leo Bauer
sei und ich am Gustav-Heinemann-Ufer wohnen würde. Ich würde von
meinem schwulen Freund bedroht und der stehe schon vor der Tür, um
mich umzubringen.
Dann fuhr ich zum Gustav-Heinemann-Ufer und sah zu, wie die beiden
Arschlöcher sich richtig vermöbelten, bis die Polizei kam und beide
festnahm. Das war eine der geilsten Freuden in meinem Leben!!!!
Was lernen wir daraus: sei immer freundlich am Telefon, schnappe
anderen Leuten nicht den Parkplatz weg und schreibe nie, nie, nie
Deine Telefonnummer an Deine Autoscheibe.
Dann kann eigentlich nix passieren...

Lesezeichen: